Kreisklassen-Spitzenreiter besiegt ASV Waldsassen 4:0
FSV Tirschenreuth fertigt Verfolger ab

Tirschenreuth. (gb) Der FSV Tirschenreuth (1./51 Punkte) hat die Tabellenführung in der Kreisklasse Ost ausgebaut. Am Freitagabend fertigte der Spitzenreiter Verfolger ASV Waldsassen (3./43) mit 4:0 ab und liegt jetzt sieben Zähler vor dem Stadtrivalen FC Tirschenreuth II (2./44). Im zweiten Nachholspiel besiegten die Sportfreunde Kondrau II (12./19) die SG Großkonreuth (14./4) mit 3:0.

FSV Tirschenreuth       4:0 (1:0)       ASV Waldsassen
Tore: 1:0 (37.) Martin Orsel, 2:0 (57.) André Mark, 3:0 (71.) Jan Benes, 4:0 (81.) David Häckl - SR: Willi Woldrich (Vohenstrauß) - Zuschauer: 90 - Gelb-Rot: (87.) Safak Göybulak (Waldsassen)

(chap) Der FSV hat die 0:3-Niederlage in Fuchsmühl gut weggesteckt. Von Beginn an war der Mannschaft anzumerken, dass sie auf Wiedergutmachung aus war. Allerdings bestimmten zunächst die Gäste das Geschehen und hatten auch gute Chancen. Der Spitzenreiter benötigte einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Wie aus heiterem Himmel fiel der schmeichelhafte Führungstreffer durch Martin Orsel. Nach dem Wechsel bestimmten die Gastgeber klar das Geschehen. Sie ließen Ball und Gegner laufen und erarbeiteten sich gute Chancen. Spätestens nach dem 2:0 war die Partie gelaufen. Lediglich mit einem Pfostenschuss hatten die Gäste Pech. Jan Benes und David Häckl stellten mit ihren Toren den verdienten FSV-Sieg sicher. Die Heimelf untermauerte nicht nur die Spitzenposition, sondern distanzierte auch einen Mitkonkurrenten.

SF Kondrau II       3:0 (3:0)       SG Großkonreuth
Tore: 1:0 (26.) Stefan Taubeneder, 2:0 (32.) Patrick Spandel, 3:0 (42.) Patrick Spandel - SR: Rudolf Kasper (Tröstau) - Zuschauer: 60

(msb) In der Nachholpartie holte die Heimelf drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Kondrau war über weite Strecken der Partie die tonangebende Mannschaft. Torchancen waren aber auf beiden Seiten nur selten zu verzeichnen. Es dauerte bis zur 26. Minute, ehe die Sportfreunde durch Stefan Tauben-eder in Führung gingen. Bis zur Pause erhöhte Kondrau durch einen Doppelpack von Patrick Spandel zum vorentscheidenden 3:0. In der zweiten Hälfte passierte nicht mehr viel. Die Kondrauer bestimmten das Spiel, machten aber aus ihren Chancen zu wenig. Die Gäste kamen in der zweiten Halbzeit nicht mehr zwingend vor das heimische Tor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.