Kreisliga-Absteiger bringt dem Tabellenführer mit 3:1 die erste Niederlage bei - ASV Waldsassen ...
SV Griesbach stoppt den TSV Friedenfels

Tirschenreuth. (cst) Am neunten Spieltag der Kreisklasse Ost hat nun auch der TSV Friedenfels (1./19 Punkte) die erste Niederlage kassiert. Der Tabellenführer unterlag im Spitzenspiel bei Kreisliga-Absteiger SV Griesbach (3./17) mit 1:3. Bei nur zwei Punkten Rückstand ist der SVG jetzt richtig im Aufstiegsrennen. Näher an den Primus ist auch der ASV Waldsassen (2./18) herangerückt. Die Klosterstädter fertigten den TSV Neualbenreuth (10./10) mit 7:1 ab.

Einen "goldenen Monat" bereits im September erlebt die DJK Falkenberg (4./15) durch das 4:0 gegen den TSV Konnersreuth II (5./14). Aus den letzten drei Spielen verbuchte die DJK neun Punkte und 13:0 Tore. Davon können die Sportfreunde Kondrau II (13./0) nur träumen. Nach dem 2:4 bei der SG Fuchsmühl (6./13) wartet das Schlusslicht weiter auf die ersten Zähler.

SV Griesbach       3:1 (2:1)       TSV Friedenfels
Tore: 1:0 (13./Foulelfmeter) Jiri Sloup, 1:1 (14.) Fabian Polster, 2:1 (34./ Foulelfmeter) Jiri Sloup, 3:1 (74.) Daniel Schmidkonz - SR: Ernst Eschenbecher (SV Pfrentsch) - Zuschauer : 80 - Gelb-Rot: (34.) Julian Schraml, (80.) Florian Trottmann (beide TSV)

(eng) Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel hielt, was man sich versprochen hatte. Die erste Chance hatte der Tabellenführer, doch der Ball strich knapp am Pfosten vorbei. Bei Griesbach fehlte der verletzte Marek Zeman. Nach einem Foul verwandelte Jiri Sloup den Elfmeter zum 1:0, doch postwendend glichen die Gäste aus. Dann zeigte der gut leitende Schiedsrichter Eschenbecher zum zweiten Mal auf den Punkt und Sloup verwandelte erneut. In der zweiten Halbzeit hatte die Heimelf Friedenfels sicher im Griff. Für die Entscheidung sorgte Daniel Schmidkonz nach Vorarbeit von Jakub Smoranc. Aus der sicheren SVG-Abwehr ragte der fehlerfreie Andreas Zant heraus.

DJK Falkenberg       4:0 (3:0)       TSV Konnersreuth II
Tore: 1:0 (11.), 2:0 (15.), 3:0 (29./ Foulelfmeter) und 4:0 (48.) Ludwig Feistl - SR: Korzendorfer (Arzberg) - Zuschauer: 120

(hko) Die Heimelf machte von Beginn an ernst und ließ keinen Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen wird. Immer wieder über außen knackte die DJK die unsichere Gästeabwehr und schoss bis zur Halbzeit eine beruhigende 3:0-Führung heraus. Bis zur Pause hatte Konnersreuth kein einziges Mal auf das DJK-Tor geschossen. Gleich nach dem Seitenwechsel machte Falkenberg mit dem 4:0 den Deckel drauf. Danach nahm die DJK etwas Fahrt aus der Partie, hatte aber noch etliche Chancen, um das Ergebnis noch höher zu gestalten. Mann des Tages war der überragende Ludwig Feistl, der alle vier Treffer erzielte und definitiv wusste, wer Kirchweih hat!

TSV Bärnau       5:0 (2:0)       SV Steinmühle II
Tore: 1:0 (7.) Luca Gleißner, 2:0 (17.) André Ramsauer, 3:0 (25.) Martin Zwerenz, 4:0 (60.) Miroslav Havel, 5:0 (68.) Martin Zwerenz - SR: Timo Burger (Waldershof) - Zuschauer: 70 - Gelb-Rot: (71.) Patrick Gmeiner (SV)

(zwr) Einen ungefährdeten Heimsieg landete Bärnau gegen einen völlig unterlegenen Gegner. Die Gäste hatten während der gesamten Spielzeit keine einzige Tormöglichkeit. Bärnau ging bereits nach sieben Minuten durch Luca Gleißner in Führung. In der 17. Minute erhöhte André Ramsauer auf 2:0. Nach 25 Minuten war die Partie mit dem 3:0 durch Martin Zwerenz gelaufen. Nach der Pause erhöhte Bärnau durch Miroslav Havel und Martin Zwerenz auf 5:0. Bester Spieler auf dem Platz war der Bärnauer Thomas Fischer. In der 71. Minute schickte Referee Burger Gästespieler Patrick Gmeiner nach wiederholten Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz.

SG Fuchsmühl       4:2 (2:1)       SF Kondrau II
Tore: 1:0 (3.) David Janda, 2:0 (10.) Christopher Fürst, 2:1 (35./Handelfmeter) Florian Wenisch, 3:1 (57.) Christopher Fürst, 4:1 (67.) David Janda 4:2 (70.) Daniel Müller - SR: Angelo Denzler (Wurlitz) - Zuschauer: 50

(phg) Die Heimelf begann stark und führte nach zehn Minuten verdient mit 2:0. Die ersatzgeschwächten Gäste wollten weitere Gegentreffer vermeiden, was ihnen mit großem Kampf zunächst auch gelang. Nach einer halben Stunde baute Fuchsmühl die Gäste wieder auf, indem man Laufbereitschaft vermissen ließ und den Ball zu lange Ball hielt. Das nutzte Kondrau zum Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte fand die SG wieder zu ihrem Spiel und hatte reihenweise Torchancen, wovon zwei genutzt wurden. Der Gast konnte sich bei Keeper Markus Härtl bedanken, dass er nicht höher verlor.

FC Tirschenreuth II       2:1 (1:1)       SV Pechbrunn
Tore: 1:0 (16.) Elias Bader, 1:1 (28.) Josef Weiß, 2:1 (86.) Elias Bader - SR: Rudolf Kasper (Tröstau) - Zuschauer: 40

(wga) Die erste Viertelstunde gehörte den Platzherren, die verdient in Führung gingen. Dann machten die Gäste Druck. Torwart Alex Schirmer rettete mehrmals mit tollen Reflexen den Vorsprung, bis er schließlich mit einem Flachschuss doch bezwungen wurde. Die Platzherren kamen noch vor der Pause wieder ins Spiel und konnten auch in der zweiten Halbzeit die gegnerischen Stürmer in Schach halten. Beide Mannschaften hatten nur noch eine Großchance. Zunächst scheiterte Daniel Lauterbach in der 67. Minute an Gästetorhüter Mössinger und wenig später lenkte FC-Ersatztorhüter Moritz Malzer den Schuss von Pietrzyk über die Latte. Ein Konter über Dörfler und Bader führte kurz vor dem Abpfiff zum glücklichen Siegtreffer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.