Kreisliga Süd

VfB Arzberg       4:3 (3:1)       SV Steinmühle
Tore: 1:0 (6.) Patrik Sinkule, 2:0 (13.) Sven Meier, 3:0 (21.) Emre Sivriler, 3:1 (41.) Tobias Seitz, 3:2 (53./Handelfmeter) Johannes Pappenberger, 3:3 (55.) Michael Mark, 4:3 (69.) Korbinian Lang - SR: Thomas Thüroff (Steinbach-Dürrenwaid) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (90.+3) Michael Winterling( Arzberg)

(rwa) Mit schnellem und schnörkellosem Spiel stürzte der VfB die Gäste von einer Verlegenheit in die andere und schoss bis zur 21. Minute eine scheinbar beruhigende 3:0-Führung heraus. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs ließ Arzberg die Zügel schleifen und Steinmühle kam kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit ein anderes Bild: Nun waren es die Gäste, die dem VfB schwer zu schaffen machten und innerhalb von zwei Minuten den Ausgleich erzielten. Von nun an war es ein ausgeglichenes Spiel, das durch eine Einzelleistung von Lang entschieden wurde. Am Ende war es ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg für die Heimelf.

TSV Thiersheim       1:0 (1:0)       TV Selb-Plößberg
Tor: 1:0 (14.) Nikolai Vates - SR: Thorsten Fischer (ATS Hof/West) - Zuschauer: 140

(möt) Das war ein hart erkämpfter Sieg des TSV gegen ein nie aufsteckendes Team aus Selb-Plößberg. Die Gäste versuchten immer wieder, ihre Offensivkräfte ins Spiel zu bekommen. Aber die TSV-Abwehr agierte sehr konzentriert, so dass für den TV keine großen Torchancen heraussprangen. Die Heimelf kontrollierte das Mittelfeld, konnte aber die diszipliniert arbeitende Gästedefensive nur selten in Bedrängnis bringen. In der zweiten Halbzeit hatten überraschend die Gäste mehr vom Spiel. Dem TSV Thiersheim eröffneten sich dadurch Räume für gefährliche Konter, die aber oft leichtfertig vergeben wurden. Der starken TSV-Hintermannschaft war es zu verdanken, dass die Punkte glücklich, aber nicht unverdient beim Tabellenführer blieben.

FC Rehau       0:1 (0:0)       SF Kondrau
Tor: 0:1 (89. Kevin Schoof - SR: Siegfried Scharnagl (SC Mähring) - Zuschauer: 110

(oli) Im letzten Heimspiel im Jahr 2015 zeigte der FC Rehau eine ganz schwache Leistung. Vor allem in der Offensive hatten die Einheimischen große Probleme. Die Mannschaft von Trainer Ralf Bröcker ist seit drei Spielen ohne Torerfolg. Anders dagegen die Gäste aus Kondrau. Hinten standen sie richtig gut und nach vorne versuchten sie immer wieder, ihre beiden Sturmspitzen Schmidkonz und Schoof einzusetzen. Gegen Spielende setzte der FC nochmal alles auf eine Karte, um doch noch den Sieg zu erzielen, fing sich aber durch einen Konter das 0:1 durch Schoof ein. Vielleicht entführte der Gast etwas glücklich die Punkte, aber der FC verstand es nicht, gegen einen sehr tief stehenden Gegner zu Torchancen zu kommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.