Kreisliga Süd

Thiersheim II       2:0 (0:0)       SV Griesbach
Tore: 1:0 (62.) Schöffel, 2:0 (87.) Benker - SR: Thomas Endreß (FC Stammbach) - Zuschauer: 60 - Rot: (60.) Smoranc (Griesbach) Tätlichkeit - Gelb-Rot: (75.) Zeman (Griesbach) - Besonderes Vorkommnis: (80.) Winterstein (Thiersheim) scheitert mit Elfmeter an Torwart Hirsch (Griesbach)

(möt) Hartes Stück Arbeit für die Bezirksliga-Reserve gegen einen kampfstarken SV Griesbach. Die Gäste standen kompakt in der Abwehr, so dass der TSV in der ersten Hälfte wenig Torchancen hatte. Einzig Benker scheiterte an Schlussmann Hirsch und Karatas traf aus 14 Metern nur die Latte des Gästegehäuses. In der zweiten Halbzeit spielte eigentlich nur der TSV, vor allem, nachdem sich die Gäste dezimiert hatten. Erst sah Smoranc nach einer Tätlichkeit gegen Karatas Rot und eine Viertelstunde später holte sich Zeman wegen einer Unsportlichkeit Gelb-Rot ab. Schöffel erzielte das 1:0 und Benker machte kurz vor Schluss den Sack zu.

FC Lorenzreuth       1:1 (1:1)       ASV Wunsiedel
Tore: 0:1 (31.) Anthony Hofweller, 1:1 (42.) Florian Ernst - SR: Stefan Egelkraut (ASGV Döhlau) - Zuschauer: 270 - Besonderes Vorkommnis: (35.) Mitko Angachev (ASV) verschießt Handelfmeter

(sdm) Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse lieferten sich beide Teams eine intensive Ausein-andersetzung. Die Gäste hatten zunächst klare Vorteile. Als die Heimelf besser ins Spiel kam, nutzte Hofweller einen Abspielfehler zur verdienten Führung. Wenig später schoss Angachev einen Handelfmeter über das Tor. Kurz vor der Pause gelang Ernst per Kopf der überraschende Ausgleich. Im zweiten Abschnitt waren beide Teams ebenbürtig. Am Ende stand ein gerechtes Remis. Torwart Valentin Schinner, Florian Ernst (beide FCL) und Anthony Hofweller (ASV) ragten aus zwei starken Teams noch heraus.

TSV Waldershof       2:0 (2:0)       SV Steinmühle
Tore: 1:0 (5.) Sebastian Brunner, 2:0 (42.) Manuel Riedl - SR: Birgit Sickl (TSV Himmelkron) - Zuschauer: 125

(uwb) Waldershof war von Beginn an hochkonzetriert und der agile Sebastian Brunner erzielte bereits nach fünf Minuten das 1:0. In der Folgezeit bestimmte der TSV weiter das Spiel, allerdings waren die Gäste bei einigen Kontern gefährlich. Kurz vor der Pause erhöhte Manuel Riedl mit einem Flachschuss auf 2:0 . In der zweiten Halbzeit brachten die Gäste den Waldershofer Sieg nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Bei der einzigen Möglichkeit scheiterten sie mit einem Foulelfmeter am Waldershofer Keeper Max Meichner. Nach dem verdienten Heimsieg steht der TSV erstmals nach langer Zeit wieder auf einem Nichtabstiegsplatz.

FC Marktleuthen       1:1 (1:1)       SpVgg 13 Selb
Tore: 1:0 (3.) Niklas Thumser, 1:1 (44.) Bernard Zucker - SR: Jordan Reik (Rehau) - Zuschauer: 130

(apö) Das Unentschieden hilft keiner der beiden Mannschaften weiter. Der FCM hechelt als Schlusslicht weiter hinter Mähring her, die "Dreizehner" dürften sich aus dem Kreis der Anwärter auf Platz zwei verabschiedet haben. Der FCM erwischte einen Start nach Maß. Bereits nach 180 Sekunden erzielte Niklas Thumser das 1:0. Kurz vor der Pause hatte Spielertrainer Marc Sommer das 2:0 auf dem Fuß. Im direkten Gegenzug gelang den Gästen der Ausgleich. Nach der Pause verflachte die Partie immer mehr. Beide Teams beschränkten sich auf Sommerfußball.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.