Kreisliga Süd

TSV Waldershof       2:0 (1:0)       FC Lorenzreuth
Tore: 1:0 (38.) Dominik Berger, 2:0 (51.) Sebastian Brunner - SR: Christopher Schulz (BSC Kulmbach) - Zuschauer: 240 - Besonderes Vorkommnis: Torwart Max Meichner (Waldershof) hält Foulelfmeter

(uwb) Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse machte der TSV mit einer starken kämpferischen Leistung den Klassenerhalt perfekt. Das vielumjubelte 1:0 erzielte Dominik Berger nach einer herrlichen Kombination über mehrere Stationen. In der 51. Minute konnten die Gäste nicht entscheidend klären und Sebastian Brunner vollendete zum 2:0. Lorenzreuth steckte nicht auf und versuchte, den Anschlusstreffer zu erzielen. Die komplette Waldershofer Abwehr war aber hochkonzentriert. Außer einem Foulelfmeter, den TSV-Keeper Max Meichner glänzend parierte, ließ sie nicht viel zu. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel über den Klassenerhalt grenzenlos.

SF Kondrau       6:0 (2:0)       FC Marktleuthen
Tore: 1:0 (15./Eigentor) Björn Knudsen, 2:0 (40.) Jürgen Schmidkonz, 3:0 (68.) Florian Lanz, 4:0 (72.) Johannes Brunner, 5:0 (76.) Dominik Sellner, 6:0 (78.) Florian Lanz - SR: Martin Schubert (Hof) - Zuschauer: 130

(msb) Die erste Chance hatten die Gäste. Kondrau benötigte eine gewisse Zeit, um gut ins Spiel zu kommen. Die Heimelf gestaltete dann meist das Geschehen und gefiel mit teils ordentlichen Spielzügen. Bei der Führung für Kondrau half der Gast mit. Noch vor der Pause erhöhten die Sportfreunde auf 2:0. In der zweiten Hälfte war Kondrau die bessere Mannschaft und ließ den Gästen kaum mehr Freiräume. Nach zwei vergebenen Großchancen, erzielten die Gastgeber ab der 68. Minute noch vier Tore zum verdienten 6:0:Endstand.

SpVgg 13 Selb       0:4 (0:0)       VfB Arzberg
Tore: 0:1 (69.) Sinkule, 0:2 (86.) 0:2 Balan, 0:3 (89.) und 0:4 (90.) Benker - SR: Fiebig (Pechbrunn) - Zuschauer: 90

Im Spiel um die Goldene Ananas mobilisierte der VfB Arzberg noch einmal alle Kräfte und gewann verdient mit 4:0. Im ersten Abschnitt waren die "Dreizehner" dominierend, doch die Selber nutzten ihre Chancen nicht. Nach der Pause kam Arzberg motivierter aus der Kabine. Nach Sinkules Führungstor ergab sich die SpVgg 13 ihrem Schicksal und Balan sowie der lauffreudige Benker erhöhten zum 4:0-Endstand.

TV Selb-Plößberg       3:3 (2:1)       Thiersheim II
Tore: 1:0 (19.) Marek Pleva, 1:1 (25.) Simon Fellermeyer, 2:1 (44.) Dennis Ulbricht, 2:2 (57.) Pierre Küttner, 2:3 (70.) Simon Fellermeyer, 3:3 (83.) Thomas Nendza - SR: Thomas Mattes (FSV Ziegel-erden) - Zuschauer: 60

(ssp) Den Gästen war vom Frust über ihren Zwangsabstieg absolut nichts anzumerken. Sie wollten ihr vorerst letztes Kreisligaspiel unbedingt gewinnen und so entwickelte sich ein offener und unterhaltsamer Schlagabtausch. Die Platzherren gingen in Führung, über die sie sich aber nicht lange freuen konnten. Kurz vor der Pause legte der TV per Freistoß erneut vor. Der zweite Durchgang begann mit Torchancen auf beiden Seiten, eine davon nutzten die Gäste zum Ausgleich. Einen zu kurz geratenen Rückpass vollendete Fellermeyer zum 3:2 für Thiersheim. In der Folgezeit kam Selb-Plößberg wieder stärker auf. Spielertrainer Daniel Micklisch bereitete in seinem Abschiedsspiel das 3:3 vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.