Kreisliga Süd

FSV TIR       2:3 (2:2)       SV Steinmühle
Tore: 0:1 (9.) Andreas Reichl, 1:1 (14.) David Häckl, 1:2 (22.) Michael Mark, 2:2 (24.) Martin Orsel, 2:3 (72.) Michael Kaiser - SR: Daniel Hofmann (Gefrees) - Zuschauer: 120

(chap) Nach neun Minuten profitierte Gästestürmer Andreas Reichl von einem schweren Patzer im Mittelfeld. Wenig später hämmerte David Häckl das Leder aus 20 Metern zum 1:1 in die Maschen. Nachdem Prandl und Seitz zwei gute Möglichkeiten vergeben hatten, fiel im Gegenzug die erneute Führung durch Michael Mark. Darüber durfte sich der Gast nur zwei Minuten freuen, denn Martin Orsel war mit einem sehenswerten Weitschuss erfolgreich. Nach der Pause verflachte die Partie. In der 72. Minute umkurvte Michael Kaiser drei Gegenspieler und schoss unhaltbar zum 3:2 für Steinmühle ein. Bei einem Prandl-Schuss stand die Latte dem verdienten Ausgleich im Weg. Den Abpraller brachte David Häckl aus einem Meter nicht über die Linie.

FC Rehau       4:1 (1:1)       FC Lorenzreuth
Tore: 0:1 (30.) Michael Schneider, 1:1 (38./Foulelfmeter) Florian Win-terling, 2:1 (68.) und 3:1 (83.) Tony Frankenberger, 4:1 (90.+2) André Rieß - SR: Georg Kaiser (SpVgg Bayern Hof) - Zuschauer: 140

(oli) Der FC Lorenzreuth setzte auf eine sichere Defensive und ein schnelles Umschaltspiel. Zunächst mit Erfolg, denn Schneider schloss einen Konter zur Führung ab. In der 38. Minute verwandelte Winterling einen berechtigten Foulelfmeter zum 1:1. Dieses Tor gab dem FC Rehau Sicherheit. Nach der Pause bestimmte die Heimelf das Spiel und erspielte sich gute Chancen. Zwei davon nutzte Frankenberger zur Vorentscheidung. Mit dem Schlusspfiff machte Rieß den 4:1-Endstand perfekt.

VfB Arzberg       2:3 (0:2)       Selb-Plößberg
Tore: 0:1 (20.) Petr Pleva, 0:2 (44.) und 0:3 (56.) Ergün Aydinli, 1:3 (73.) Florian Wunderlich, 2:3 (82.) Sebastian Lindner - SR: Szczepanski (ASGV Döhlau) - Zuschauer: 90

(rwa) Unnötige Niederlage für den VfB Arzberg: Bis zur Führung der Gäste war es ein ausgeglichenes Spiel. Beim 0:1 wurde ein Freistoß unglücklich abgefälscht und Pleva stand goldrichtig. Mit dem Gegentor verlor der VfB völlig die Linie und der Gast erarbeitete sich Chancen. Eine davon nutzte Aydinli zum 2:0. Nach der Halbzeit erhöhte der Gast auf 3:0. Dieser Treffer war wie ein Weckruf für die Heimelf. Plötzlich lief der Ball und zahlreiche Chancen wurden herausgespielt. Wunderlich und Lindner verkürzten auf 2:3, zum verdienten Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

Gegner gesucht

TSV Pressath AH

Die Altherren-Mannschaft des TSV Pressath sucht Gegner für Freundschaftsspiele. Telefon 0151/52650179 (Andreas Spiegel)

FSV Waldthurn AH

Der FSV Waldthurn sucht Heimgegner für die AH-Mannschaft am 18. September. Ansprechpartner Peter Sollfrank, Telefon 09657/630 oder 0175/8398249.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.