Kreisliga Süd

FC Lorenzreuth       2:3 (1:3)       TSV Konnersreuth
Tore: 0:1 (14.) Thomas Haberkorn, 0:2 (19.) und 0:3 (38.) Jonas Lochner, 1:3 (43.) Jan-Philipp Rebhan, 2:3 (78./Foulelfmeter) Michael Schneider - SR: Waldemar Bärwald (Hof) - Zuschauer: 100 - Besonderes Vorkommnis: (10.) Alexander Rühl (FC) schießt Foulelfmeter über das Tor

(sdm) Von Beginn an entwickelte sich eine intensive Auseinandersetzung mit vielen Zweikämpfen und Freistößen. Die Heimelf versuchte die spielerische Überlegenheit der Gäste mit Kampf auszugleichen. Alexander Rühl vergab die Chance zur Führung und setzte einen Strafstoß über den Kasten. In der Folge war der Vorjahres-Vizemeister äußerst effektiv. Zuerst sorgte ein Doppelschlag für die beruhigende Führung, die später auf 3:0 ausgebaut wurde. Bei allen Gegentreffern war die FC-Hintermannschaft alles andere als sattelfest. Kurz vor der Pause traf Rebhan per Drehschuss zum 1:3. Im zweiten Abschnitt rannte Lorenzreuth an, hatte aber erst nach dem Anschlusstreffer in der hektischen Schlussphase noch Möglichkeiten zum Ausgleich.

TV Selb-Plößberg       3:2 (0:0)       TSV Waldershof
Tore: 1:0 (58.) Petr Pleva, 2:0 (60.) Daniel Worschischek, 2:1 (82.) Dominik Berger, 3:1 (86.) Ergün Aydinli, 3:2 (88.) Dominik Dotzauer - SR: Andreas Suschke (TSV Trebgast) - Zuschauer: 60

(ssp) Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die drei Mal gefährlich im TV-Strafraum auftauchten. Nach einer Viertelstunde ging es fast nur noch in die andere Richtung, doch der TV vergab beste Möglichkeiten. Das setzte sich zunächst auch im zweiten Durchgang fort, ehe Petr Pleva zum 1:0 einköpfte. Nach dem 2:0 durch Daniel Worschischek plätscherte die Partie einige Zeit vor sich hin, bis der überraschende Anschlusstreffer wieder Spannung brachte. Nach einem Konter des TV schien die Entscheidung gefallen zu sein. Die Gäste gaben aber nicht auf und kamen erneut ins Spiel zurück. Zu mehr reichte es jedoch nicht mehr.

VfB Arzberg       0:1 (0:1)       FC Rehau
Tor: 0:1 (21.) Markus Geiger - SR: Reiner Rauh (Zedwitz) - Zuschauer: 100

(rwa) In einem schwachen Kreisliga-Spiel, das fast ausschließlich von Aktionen im Mittelfeld geprägt war, entführte der Gast glücklich die Punkte. Die Geschichten der beiden Halbzeiten sind schnell erzählt. Außer dem Führungstor für die Gäste gab es bis zur Pause keine nennenswerten Aktionen. Auch die zweite Hälfte lief nach dem ähnlichen Muster ab. Es gab eine Chance für den Gast, die Torwart Siller vereitelte, und eine für den VfB, als Gürer an Keeper Karnitschky scheiterte. Es war eigentlich ein typisches 0:0-Spiel, das keinen Sieger verdient gehabt hätte.

Toto-Pokal

3. Runde auf Kreisebene

TSV Friedenfels - ZV Thierstein 1:3

FC Marktleuthen - ASV Wunsiedel 3:1

FC Schwarzenbach/Saale - FC Ort 3:1

SpVgg 13 Selb - TuS Schauenstein 2:1

4. Runde am 14. April 2016

FC Marktleuthen - FC Schwarzenbach/Saale

SpVgg 13 Selb - ZV Thierstein
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.