Kreisliga West SAD

TSV Tännesberg       4:3 (2:2)       SC Ettmannsdorf II
Tore: 1:0 (12.) Johannes Stahl, 1:1 (14.) Johannes Frey, 2:1 (39.) Roman Kalan, 2:2 (42.) Sinan Özdemir, 2:3 (60./Eigentor) Peter Kopriva, 3:3 (73.) Fabian Diermeier, 4:3 (77.) Johannes Stahl - SR: Robert Rem (Leonberg) - Zuschauer: 90 - Rot: (83.) Christian Radl (Ettmannsdorf) - Besonderes Vorkomnnis: (85.) Sandro Hammer (TSV) vergibt Foulelfmeter

(es) Die Gäste aus Ettmannsdorf waren in der ersten Halbzeit die spielerisch bessere Mannschaft, doch die Elf von Hans-Jürgen Linge ging nach einer Viertelstunde durch den zweifachen Torschützen Joannes Stahl in Führung. Gegen seinen wuchtigen Kopfball nach Flanke von Roman Kalan von der rechten Seite hatte der Gästekeeper keine Abwehrmöglichkeit. Fast im Gegenzug fiel der Ausgleich, als Johannes Frey bei seinem Solo von der heimischen Abwehr nicht gestört wurde. Thomas Hauer, ein sicherer Schütze vom Punkt aus in den TSV-Reihen, scheiterte am Gegenüber. Roman Karlan reagierte beim abgewehrten Ball am schnellsten und brachte den TSV erneut in Führung, die allerdings auch diesmal nur von kurzer Dauer war.

Nach einem Eigentor von Peter Kopriva gingen die Gäste zum ersten Mal in Führung. Die TSV-Elf zeigte nach dem Rückstand Moral und erspielte sich einige gute Torchancen.Fabian Diermeier gelang der Ausgleich mit einem Heber über den herausgelaufenen Schlussmann. Beim 4:3 legte Marco Geier für Johannes Stahl klasse auf. In der Schlussphase hatten die Einheimischen dicke Chancen, die Führung auszubauen. Sandro Hammer konnte einen Foulelfmeter nicht verwandeln.
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.