Krise in Fürth hält an

RB Leipzig hat in der 2. Bundesliga den Sprung auf Aufstiegsrang drei geschafft. Zum Auftakt des 17. Spieltags gewann der Aufsteiger aus Sachsen am Freitag mit 1:0 (0:0) bei der SpVgg Greuther Fürth. Das goldene Tor für das Team von Alexander Zorniger erzielte Niklas Hoheneder (77.). Der Abwärtstrend der Franken hält derweil weiter an. Für die Mannschaft von Trainer Frank Kramer war die Heimniederlage vor 10 225 Zuschauern die fünfte sieglose Partie in Serie.

Nach ausgeglichenem Beginn hatte Goran Sukalo (20.) nach einer Ecke die erste Möglichkeit für die Gastgeber, köpfte allerdings nur an die Latte. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel. Der zweite Durchgang war von Kampf und Intensität geprägt, bis Hoheneder nach einer Parade von Fürths Torwart Wolfgang Hesl richtig stand und zum entscheidenden Treffer abstaubte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.