Laufsport

Telis in Frankfurt auf Rekordjagd

Regensburg. (rik) Das Beste kommt zum Schluss, heißt es immer so schön. Für die Telis-Läuferschar ist eigentlich in München schon Schluss gewesen. Bei den dort stattfindenden Deutschen Marathonmeisterschaften setzten die Damen vor 14 Tagen ein Sahnehäufchen nach dem anderen auf den reichlich üppigen Telis-Erfolgskuchen der zurückliegenden Saison.

Jetzt stürzen sich noch drei Telis-Männer beim Frankfurt-Marathon ins große Läuferabenteuer. Philipp Pflieger debütiert am Main und sein Teamkollege Julian Flügel will beweisen, dass seine 2:15:39 Stunden aus dem Hamburger Frühjahrsrennen kein einmaliges Ausnahmeergebnis waren. Oldie Dennis Pyka, schon über 40 Jahre alt und seines Zeichens deutscher Marathonmeister von 2010, feiert ein Comeback und will damit für ein Mannschaftsergebnis sorgen, das Deutschland schon seit mindestens 20 Jahren nicht mehr hatte: Eine Zeit unter sieben Stunden.

Golf

Laura Renner wieder die Beste

Schmidmühlen. Zum Vorstandscup des Golf- und Landclubs Schmidmühlen am Allerweltskirchweihsamstag kamen rund 70 Golfspieler. Für Präsident Heinz Mestermann war dies auch eine besondere Messlatte, zum Ende einer langen Saison nochmals eine große Platzrunde zu drehen.

Wie bei der Siegerehrung auch zu hören war, sei dieses 19. Vorstandsturnier für ihn als Präsident des Golf- und Landclubs Schmidmühlen das letzte Turnier unter seine Ägide als verantwortlicher Präsident des Golf- und Landclubs gewesen. Bei den Vorstandswahlen im Frühjahr 2015 wird Heinz Mestermann nach 20 Jahren nicht mehr als Vorstand des Clubs kandidieren.

Wieder einmal mehr hatte Laura Renner das beste Händchen. Sie gewann zum wiederholten Mal die Bruttowertung der Damen mit 21 Bruttopunkten. Bei den Herren war Harald Schindler aus Schwandorf mit 22 Bruttopunkten erfolgreich.

Gewinner der Nettoklasse A war Johann Zenger aus Maxhütte Haidhof mit 33 Nettopunkten vor Harald Holfeld aus Mehlmeisel mit 32. Andrea Mc Veigh aus Burglengenfeld durfte sich über den Sieg in der Nettoklasse B mit 35 Nettopunkten freuen. Sie gewann vor Alfons Schön aus Regenstauf mit 34. Gewinner der Nettoklasse C wurde Richard Wagner aus Regentauf mit starken 40 Nettopunkten vor Richard Feldmeier aus Burglengenfeld mit 30.

Nearest to the Pin gewann Gerlinde Seidl aus Burglengenfeld und beim Longest Drive waren Andrea Mc Veigh und Daniel Graf aus Ursensollen erfolgreich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.