Laufsport
Nasskaltes Wetter ist Läufern egal

Felix Mayerhöfer von der DJK Dasswang (links) gewann den zweiten Lauf der diesjährigen Winter-Challenge vor Andreas Hecht von der DJK Weiden (rechts). Bild: rid

Wackersdorf. Felix Mayerhöfer von der DJK Dasswang hat den zweiten Lauf der 8. Reha-Team-Betzlbacher Oberpfälzer Winterlauf-Challenge gewonnen. Er legte die 15-Kilometer-Strecke in 48:51 Minuten zurück. Schnellste Frau war Ingrid Behringer von der LSG Edelsfeld in 58:40 Minuten. 287 Ausdauersportler liefen am Sonntag durch das Ziel auf der Kartbahn Raceland Wackersdorf. Das war erneut eine Rekordteilnehmerzahl für die Serie.

Nur drei Grad


Eine Außentemperatur von drei Grad und kalter Wind schreckten die Teilnehmer nicht ab. Nach einer Runde auf der Kartbahn ging es Richtung Murner See, dort am Ufer entlang und wieder zurück. Auf der Strecke und im Ziel versorgten Helfer des Skiclubs Schwandorf und des Teams Wechselszene die Sportler mit Getränken, Tee, Obst und Kuchen.

Zweiter hinter Felix Mayerhöfer wurde Andreas Hecht von der DJK Weiden in 50:17 Minuten. "Auch wenn ich einen guten Tag hatte, musste ich ihm den Vortritt lassen", so die anerkennenden Worte des Zweitplatzierten. Den dritten Platz belegte Tobias Plössl von der Skivereinigung Amberg in 50:49 Minuten. Für ihn sei der Wettkampf sehr wichtig gewesen, "um die Form zu testen", so der Gesamtsieger des Vorjahres. Die Serie sei immer stark besetzt.

"Voll im Training"


Auch für Ingrid Behringer war es ein wichtiger Sieg. "Ich bin voll im Training, weil ich im April den Hamburg-Marathon unter drei Stunden laufen will", sagte die schnellste Frau nach dem Zieleinlauf. Auch die Zweite, Eva Scheu vom Team Finishline (58:57 Minuten), kämpfte: "Es geht ja um die Winterlauf-Weltmeisterschaft, und da zählt jede Sekunde". Siehe 2015: Da waren es nur acht Sekunden Unterschied auf Platz zwei.

Die Serie endet am 20. März mit einem Halbmarathon. Der Verbindungslauf vom Murner zum Steinberger See geht über 21 Kilometer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.