Leverkusen nach 1:1 gegen Gladbach Dritter
Tolles Westderby

Champions-League-Achtelfinalist Bayer Leverkusen hat mit dem 1:1 (1:1) im Westderby gegen Borussia Mönchengladbach wichtige Punkte verschenkt, bleibt aber zu Hause ungeschlagen und rückte auf Platz drei vor. In einem unterhaltsamen und rasanten Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga hat sich die Gäste-Elf von Trainer Lucien Favre den Auswärtspunkt dank einer beachtlichen Steigerung nach der Pause mehr als verdient. Hakan Calhanoglu brachte die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt am Sonntag vor 30 210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena mit seinem vierten Saisontor in Führung (18. Minute). Dem Niederländer Roel Brouwers glückte in einem unterhaltsamen Duell noch vor der Pause der Ausgleich (40.).

Favre war mit dem Remis zufrieden - auch wenn man es dem Schweizer nicht ansah. "Das 1:1 ist nach 90 Minuten okay. Leider fehlte uns bei Kontern der genaue letzte Pass. Es war nicht einfach bei dem Pressing der Leverkusener, aber das Remis ist okay", bilanzierte der Coach im TV-Sender Sky. "Nach so einem Spiel muss man auch mal mit einem Unentschieden zufrieden sein", meinte Sportdirektor Rudi Völler. Für den eingewechselten Simon Rolfes war Bayer das bessere Team "in einem sehr, sehr guten Spiel von beiden Mannschaften".

Auch Gladbachs Torschützen Brouwers sah ein "gutes 1:1. Wenn wir noch einen Konter gemacht hätten, wäre vielleicht sogar das 2:1 möglich gewesen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.