Lisicki fliegt in Stuttgart in Runde eins raus

Was war das denn? Sabine Lisicki
Nach ihrem desolaten Auftritt wollte Sabine Lisicki nur noch weg. Mit gesenktem Haupt flüchtete die Berlinerin vom Centre Court der Stuttgarter Porsche-Arena, auf dem sie zuvor ihre Erstrunden-Partie gegen die Kasachin Sarina Dijas sang- und klanglos mit 0:6, 0:6 verloren hatte. Zum ersten Mal setzte es für die 25-Jährige am Mittwoch in einem Spiel auf der WTA-Tour die sportliche Höchststrafe.

"Ich kann es nicht erklären. Ich hatte einfach einen Blackout", sagte Lisicki nach der herben Pleite. "Ich finde es einfach nur schade und traurig, weil ich sehr gerne in Deutschland spiele. Aber es hat heute nichts funktioniert."

Wesentlich besser machte es dagegen Angelique Kerber. Die Kielerin gewann ihr Auftaktmatch gegen Alexa Glatch aus den USA ohne größere Probleme mit 6:2, 7:5 und schaffte als zweite Deutsche nach Carina Witthöft den Sprung ins Achtelfinale. Dort kommt es nun am Donnerstag (18.30 Uhr/Eurosport) zum mit Spannung erwarteten Duell zwischen Kerber und der russischen Titelverteidigerin Maria Scharapowa. "Nach dem Fed-Cup ist es nie so einfach, sich wieder auf sich selbst zu konzentrieren. Aber ich bin froh, dass ich die erste Runde überstanden habe", sagte Kerber. Auf das Duell mit Scharapowa freut sich die 27-Jährige ungemein.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.