Löw muss wieder puzzeln

Joachim Löw steht vor einem neuen Personal-Puzzle. Gleich eine ganze Reihe von Stars wird fehlen, wenn der Bundestrainer an diesem Donnerstag sein Aufgebot für die EM-Qualifikationsspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Polen und Irland bekanntgibt.

Neben den Weltmeistern Bastian Schweinsteiger (FC Bayern), Sami Khedira (Real Madrid) und Benedikt Höwedes (Schalke 04) sind auch der Dortmunder Marco Reus und Italien-Legionär Mario Gomez verletzt. Löw wird am 11. Oktober in Warschau und drei Tage später in Gelsenkirchen gegen Irland wie schon beim knappen 2:1-Startsieg in die EM-Ausscheidung gegen Schottland erneut auf einigen Positionen improvisieren müssen. Denn mit Jérome Boateng (FC Bayern) und Christoph Kramer (Mönchengladbach) plagen sich zwei weitere Weltmeister mit kleineren Verletzungen herum, ebenso der zuletzt für das Schottland-Spiel nachnominierte Schalker Sidney Sam. Der Dortmunder Mats Hummels ringt nach längerer Pause noch um seine Form.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.