"Löwen" wie ein Absteiger
2. Bundesliga

München.(dpa) Allmählich werden die Münchner Löwen zum handfesten Abstiegskandidaten in der 2. Fußball-Bundesliga. Das 2:3 (1:0) gegen den Karlsruher SC war schon die zehnte Saisonniederlage für den kriselnden TSV 1860, die spielerischen und taktischen Fehler der überforderten Profis sind mitunter schon jetzt drittligareif. Trainer Markus von Ahlen bleiben nur noch Durchhalteparolen. "Ich denke, es ist ganz gut, dass in dieser Phase nicht viel Zeit ist, lange nachzugrübeln", kommentierte er. "Das Positive ist, dass wir direkt die Möglichkeit haben, das wieder gut zu machen", befand der Coach mit Blick auf die englische Woche mit Partien gegen den 1. FC Kaiserslautern (Mittwoch) und bei RB Leipzig (22. Dezember).

"Wir dürfen uns nicht gegenseitig zerstückeln, sondern müssen zusammenhalten und alle gemeinsam Vollgas geben gegen Kaiserslautern", forderte der genesene Torjäger Rubin Okotie, der die erneute Niederlage am Samstag auch nicht verhindern konnte. Rouwen Hennings (59./69. Minute) und Hiroki Yamada (67.) bescherten dem KSC den achten Saisonsieg; die Löwen-Tore von Maximilian Wittek (28.) und Okotie (74.) waren zu wenig für Punkte. Nach der Pause machten sich aber einmal mehr die eklatanten Defensivschwächen des TSV bemerkbar, vor allem Gary Kagelmacher erwischte einen ganz schlechten Tag und begünstigte mit seinen Fehlern zwei Gegentreffer.

Statistik

Eintracht Braunschweig - 1. FC Union Berlin 1:1 (1:1) Tore: 1:0 (22.) Ryu, 1:1 (28.) Thiel - SR: Kempter (Stockach) - Zuschauer: 23 050

TSV 1860 München - Karlsruher SC 2:3 (1:0) Tore: 1:0 (28.) Wittek, 1:1 (59.) Hennings, 1:2 (67.) Yamada, 1:3 (69.) Hennings, 2:3 (74.) Okotie - SR: Schriever (Dorum) - Zuschauer: 16 400

FSV Frankfurt - Fortuna Düsseldorf 0:2 (0:1) Tore: 0:1 (45. +2) Benschop, 0:2 (63.) Benschop - SR: Brand (Gerolzhofen) - Zuschauer: 7 021 - Besonderes Vorkommnis: (71.) Grifo (FSV Frankfurt) scheitert mit Foulelfmeter an Unnerstall

FC St. Pauli - Darmstadt 98 0:1 (0:0) Tor: 0:1 (86.) Holland - SR: Osmers (Hannover) - Zuschauer: 22 500

FC Ingolstadt 04 - 1. FC Kaiserslautern 2:0 (0:0) Tore: 1:0 (52.) Hinterseer, 2:0 (84.) Lex - SR: Kircher (Rottenburg) - Zuschauer: 13 359 - Gelb-Rot: (60.) Younes (Kaiserslautern) wiederholtes Foulspiel

VfR Aalen - 1. FC Nürnberg 1:2 (0:1) Tore: 0:1 (11.) Füllkrug, 0:2 (60.) Füllkrug, 1:2 (64./Foulelfmeter) Gjasula - SR: Willenborg (Osnabrück) - Zuschauer: 11 184 - Gelb-Rot: (90. +2) Bulthuis (Nürnberg) Unsportlichkeit

Tabelle

Sandhausen - Bochum 0:0

Fürth - RB Leipzig 0:1

Aue - Heidenheim 1:1

Braunschweig - Berlin 1:1

FSV Frankfurt - Düsseldorf 0:2

1860 München - Karlsruhe 2:3

St. Pauli - Darmstadt 0:1

Ingolstadt - K'lautern 2:0

Aalen - Nürnberg 1:2

1. FC Ingolstadt 04 17 28:11 362. Karlsruher SC 17 24:13 303. SV Darmstadt 17 21:12 294. Fortuna Düsseldorf 17 27:20 285. 1. FC Kaiserslautern 17 25:18 286. RasenBallsport Leipzig 17 21:11 277. Eintracht Braunschweig 17 25:19 278. 1. FC Heidenheim 17 28:17 259. 1. FC Nürnberg 17 20:28 2310. VfL Bochum 17 27:27 2111. SpVgg Greuther Fürth 17 22:23 2112. Union Berlin 17 20:28 2113. SV Sandhausen 17 14:22 2014. FSV Frankfurt 17 21:29 1815. VfR Aalen 17 14:22 1616. TSV 1860 München 17 22:29 1517. FC Erzgebirge Aue 17 15:27 1318. St. Pauli 17 18:36 13Die nächsten Spiele: Dienstag, 16. Dezember, 17.30 Uhr: Fürth - Bochum, Braunschweig - Düsseldorf, Union Berlin - Karlsruhe, FSV Frankfurt - Heidenheim; Mittwoch, 17. Dezember, 17.30 Uhr: Ingolstadt - St. Pauli, 1860 München - Kaiserslautern, Aalen - Leipzig, Aue - Nürnberg, Sandhausen - Darmstadt
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.