Mädchenfußball

B-Juniorinnen Landesliga

SV Altenstadt/V. - SpVgg Eicha 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 (8.) Pia Lehner, 2:0 (25.(Foulelfmeter) Sophia Roll, 2:1 (50.) Annalena Raithel, 3:1 (76.) Sophia Roll

Das letzte Spiel in der Hinrunde gewannen die B-Juniorinnen des SVA und verteidigten damit den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga Nord. Die Altenstädterinnen gingen bereits in der 8. Minute durch Pia Lehner in Führung. Nachdem dieselbe Spielerin im Strafraum gefoult worden war, verwandelte Sophia Roll den Elfmeter in der 25. Minute zum 2:0. Annalena Raithel schaffte in der zweiten Halbzeit den Anschlusstreffer für Eicha, der den Gästen nochmals Auftrieb gab. Doch in der 65. Minute machte SVA-Angreiferin Sophia Roll alles klar, als sie nach einer schönen Kombination mit der eingewechselten Corinna Meier zum 3:1 abschloss.

Handball

DJK Weiden

(olf) Die DJK Weiden musste sich mit einem 26:26 gegen den ASV Cham II abfinden. Die Gäste reisten ohne Auswechselspieler und vielen Oldies an. So war es kein Wunder, dass von Beginn an ihr Spiel auf langsamen Spielaufbau ausgelegt war. Nach der 5:3-Führung setzte der Gastgeber auf schnelles Konterspiel, wurde dabei aber vom Unparteiischen ausgebremst. Das Spiel geriet völlig aus den Fugen, als DJK-Spielertrainer Christian Wolf bei einem Konter durch den gegnerischen Torhüter rüde gefoult wurde und diese Aktion ohne Folgen blieb. Die Chamer sahen dies als Freifahrtschein für ihr hartes Abwehrspiel. Aller Schwierigkeiten zum Trotz ließen sich die Gastgeber nicht aus dem Konzept bringen und zogen auf 9:6 davon. Nach einer Auszeit der Chamer folgte ein Bruch im Angriffsspiel der Hausherren, wodurch Cham zum Ende der ersten Hälfte mit 13:12 führte. Die zweite Hälfte verlief analog zum ersten Durchgang und endete mit einer gefühlten Niederlage für die Gastgeber. DJK-Torschützen: Sparrer 1, Kreiter 2, Wolf 7/3, Schäfer 7/2, Aygün 2, Breinbauer 1, Mayer 1, Thyssen 1, Lechtenberg 4

Tischtennis

DJK Neustadt/WN

(fir) 9:7 gewann die DJK I die für den Ligaerhalt wichtige Partie beim TB/ASV Regenstauf III. Für die Punkte waren Schnös/Artmann (2), Schnös, Bernlochner, Artmann, Weidinger (2), Xagoraris und Krämer holten die notwendigen Punkte.

Dem folgte ein weiterer Krimi gegen den TuS Schnaittenbach, der gerecht 8:8 endete. Die Gastgeber gerieten wieder einmal nach den Eingangsdoppeln mit 1:2 in Rückstand, nachdem nur Bernlochner/Weidinger punkteten. In den anschließenden Einzeln hatten die Gäste am Spitzenpaarkreuz Vorteile, da hier nur Schnös zu einem Erfolg gegen Reis kam. Das Mittelbrett verlief ausgeglichen. Der gut aufgelegte Artmann machte die beiden Niederlagen von Weidinger durch zwei Erfolge über Bosina und Rogner wett. Am hinteren Paarkreuz sorgten Xagoraris durch zwei schwer erkämpfte Fünfsatzsiege gegen Stepanek und Renner sowie Krämer durch einen Erfolg über Stepanek für ein Übergewicht der DJK. Beim Stand von 7:8 holten Schnös/Artmann mit einem souveränen 3:0 gegen Reis/Stepanek den wichtigen Punkt für die DJK, der das Endergebnis von 8:8 bedeutete.

Etwas überraschend musste sich die DJK II 5:9 beim SV Neusorg geschlagen geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.