Mayweather bedankt sich für letzten Sieg

Mayweather bedankt sich für letzten Sieg (dpa) Der Dank von Floyd Mayweather geht nach oben: Der 38-jährige Amerikaner hat auch den vermeintlich letzten Kampf seiner Box-Karriere gewonnen. Er setzte sich am Samstag vor 13 395 Zuschauern in einem einseitigen Weltergewichtsduell in Las Vegas gegen seinen Landsmann Andre Berto nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten durch. Mayweather verteidigte somit seine Weltmeisterschaftsgürtel nach WBC- und WBA-Version und kassierte für seinen 36-Minuten-Auftritt mi
Der Dank von Floyd Mayweather geht nach oben: Der 38-jährige Amerikaner hat auch den vermeintlich letzten Kampf seiner Box-Karriere gewonnen. Er setzte sich am Samstag vor 13 395 Zuschauern in einem einseitigen Weltergewichtsduell in Las Vegas gegen seinen Landsmann Andre Berto nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten durch. Mayweather verteidigte somit seine Weltmeisterschaftsgürtel nach WBC- und WBA-Version und kassierte für seinen 36-Minuten-Auftritt mindestens 32 Millionen Dollar. Durch seinen 49. Sieg im 49. Fight stellte Mayweather den Allzeit-Rekord von Schwergewichts-Champion Rocky Marciano ein. "Es ist offiziell, meine Karriere ist vorbei. Man sollte wissen, wenn man aufhört. Jetzt möchte ich Zeit mit meiner Familie verbringen", sagte Mayweather noch im Ring. Experten bezweifeln jedoch, dass er nie wieder in den Ring steigen wird. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.