Meilenstein für Bewerbung

Mit einer Nachtschicht vor der Präsentation in Doha hat sich die Hamburger Delegation die Box-Weltmeisterschaften 2017 gesichert. In Katars Hauptstadt, dem Austragungsort der diesjährigen Weltmeisterschaften, entschied sich das Exekutivkomitee der Boxweltverbandes AIBA am Dienstag für den deutschen Bewerber. Konkurrenten waren die russische Olympia-Stadt Sotschi und die usbekische Hauptstadt Taschkent. "Einen Tag zuvor hat man uns mitgeteilt, dass die Präsentation von 30 auf 15 Minuten verkürzt wird. Die ganze Nacht ging drauf, um unsere Präsentation umzuschreiben", berichtete Michael Müller, Generalsekretär und Sportdirektor des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV). In Doha hatten die Konkurrenten Sotschi und Taschkent ihre Bewerbungen vor der Abstimmung zurückzogen. "Sie haben gemerkt, dass ihre Chancen nicht gut stehen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)Doha (30)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.