Mexiko trifft auf Panama
Fußball

East Rutherford.(dpa) Mexiko und Panama komplettieren das Halbfinale beim Gold Cup. Die Mexikaner setzten sich am Sonntagabend (Ortszeit) in East Rutherford im US-Bundesstaat New Jersey durch einen umstrittenen Elfmeter in den Schlusssekunden der Verlängerung mit 1:0 gegen Costa Rica durch. Kapitän Andres Guardado verwandelte den Strafstoß in der 124. Minute und hielt sein Team damit auf Kurs zum siebten Erfolg bei der Kontinentalmeisterschaft.

In der Vorschlussrunde treffen die Mexikaner wie schon beim Turnier vor zwei Jahren auf Panama, das 6:5 im Elfmeterschießen gegen Trinidad und Tobago gewann. Nach Verlängerung hatte es 1:1 gestanden. Luis Tejada hatte Panama in der 37. Minute in Führung gebracht, Kenwyne Jones (54.) glich für Trinidad und Tobago aus. Vom Elfmeterpunkt scheiterte schließlich Lester Peltier im 18. Versuch an Panamas Torwart Jaime Penedo, damit war die Partie entschieden.

Im anderen Halbfinale treffen Jürgen Klinsmanns US-Boys auf Jamaika mit Trainer Winfried Schäfer. Beide Partien finden am Mittwoch statt.

Bewährungsstrafe für die "Löwen"

Frankfurt.(dpa) Zweitligist TSV 1860 München droht wegen Verfehlungen einiger Anhänger ein Heimspiel vor verkleinerter Kulisse. Das DFB-Sportgericht hat die "Löwen" wegen Pyrotechnik-Vorfällen in vier Spielen nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss zu einem Zuschauerteilausschluss auf Bewährung verurteilt. Die Bewährungszeit beträgt acht Monate.

Die Vollstreckung des Zuschauerteilausschlusses erfolgt dann, wenn es innerhalb der Bewährungszeit zu einem "schwerwiegenden Wiederholungsfall" kommt. Dann dürften beim darauffolgenden Münchner Zweitliga-Heimspiel nur 12 000 Eintrittskarten für den Heimbereich verkauft werden. Zwei Fanblöcke müssten ganz geschlossen bleiben, es dürften dort auch keine Banner, Plakate oder Transparente aufgehängt werden.

Die Münchner Zweitliga-Spiele beim SV Darmstadt 98 am 15. Februar und beim Karlsruher SC am 24. Mai mussten jeweils zweimal kurzzeitig unterbrochen werden, weil im Münchner Zuschauerblock vermehrt Pyrotechnik gezündet und zum Teil in den Innenraum geworfen wurde. Auch während der Begegnung beim FC Ingolstadt am 2. März und während des Relegationsspiels bei Holstein Kiel am 29. Mai fielen Münchner Zuschauer durch das Abbrennen von Pyrotechnik auf.

Trochowski zum FC Augsburg?

Kössen.(dpa) Die Verpflichtung von Piotr Trochowski rückt beim FC Augsburg anscheinend näher. Der frühere Nationalspieler sollte am Montag nach übereinstimmenden Medienberichten einen Medizin-Check absolvieren und dem Team dann im Fall erfolgreicher Verhandlungen im Lauf der Woche ins Trainingslager nach Österreich nachreisen.

"Es gibt nichts Neues", sagte Manager Stefan Reuter am Rand einer Übungseinheit in Kössen bei Walchsee zu der Personalie. Ein Vereinssprecher wollte den Stand der Dinge nicht kommentieren. Der vereinslose Trochowski (31) hatte zuletzt am Training mitgewirkt und war auch bei einem Benefizspiel zum Einsatz gekommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.