Mit 4:0 beim FC St. Pauli gelingt höchster Saisonsieg - Erras trifft erneut
Club zurück im Aufstiegsrennen

Der 1. FC Nürnberg nimmt in der 2. Fußball-Bundesliga wieder die Aufstiegsplätze ins Visier. Die Franken feierten am Sonntag beim Tabellendritten FC St. Pauli mit 4:0 (2:0) ihren höchsten Saisonsieg und rückten als Tabellensechster bis auf zwei Punkte an den von St. Pauli belegten Aufstiegs-Relegationsrang heran. Vor 29 546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion ebnete Niclas Füllkrug (17./43.) den Weg zum überraschend klaren Auswärtssieg. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Tim Leibold (53.) und Patrick Erras (89.).

"Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit eiskalt die Chancen ausgenutzt", sagte Gäste-Trainer René Weiler. "Wegweisend war das 0:2 kurz vor der Halbzeit. Das war ein sehr guter Moment, um nachzulegen. Die Mannschaft hat sehr gut gegen den Ball gearbeitet, stand defensiv sehr gut." Die Nürnberger traten bei den heimstarken Hamburgern sehr abgeklärt auf und blieben zum sechsten Mal nacheinander in der Liga ungeschlagen, zuletzt gab es nun zwei Siege.

Gleich vier Mal konnte das Gäste-Team die bis dato beste Defensive der Liga überwinden. Den Anfang machte Füllkrug: Nach einem Angriff über den rechten Flügel flankte Miso Brecko vor das Pauli-Tor - und der als Vertreter des gelbgesperrten FCN-Toptorjägers Guido Burgstaller (7 Saisontore) eingesetzte Füllkrug war zur Stelle.

Die Franken waren vor der Pause die gefälligere Mannschaft und Füllkrug ließ sie erneut jubeln. Nach einem langen Ball aus der Drehung vom starken Alessandro Schöpf schüttelte der 22-Jährige die Pauli-Innenverteidiger ab und verwandelte zum 2:0.

Pauli kam mit viel Engagement aus der Kabine, kassierte aber bald den nächsten Dämpfer. Einen schnell vorgetragenen Angriff über Füllkrug und Schöpf schlossen die Gäste wieder eiskalt ab. Leibold beendete die Aktion mit seinem ersten Saisontor und besiegelte damit die zweite Heimniederlage des Pauli-Teams. Im Anschluss an eine Ecke traf noch der Raigeringer Patrick Erras zu seinem zweiten Saisontor.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.