Miyama schießt Titelverteidiger Japan zum 1:0 gegen die Schweiz - Kamerun schlägt Ecuador mit 6 ...
Umstrittener Foulelfmeter

Aya Miyama (Mitte) jubelt über ihren Treffer. Bild: dpa
Vancouver. (dpa) Aya Miyama hat Titelverteidiger Japan bei der Frauenfußball-WM in Kanada einen erfolgreichen Start beschert. Die Spielführerin verwandelte in der 29. Spielminute einen umstrittenen Foulelfmeter zum 1:0 (1:0)-Sieg gegen WM-Neuling Schweiz. Die von Martina Voss-Tecklenburg trainierte Auswahl hielt gegen den Weltmeister von 2011 am Montag (Ortszeit) in Vancouver gut mit, konnte jedoch keine Torchance nutzen.

An der Tabellenspitze der Gruppe C steht nach dem ersten Spieltag überraschend Kamerun. Die Afrikanerinnen ließen Ecuador im Duell der WM-Novizen beim 6:0 (3:0) nicht den Hauch einer Chance. Gaelle Enganamouit (36./73./90.+4/ Foulelfmeter) zeichnete sich im BC Place-Stadion als dreifache Torschützin aus.