Mölders beim FC Augsburg eine Option

Mit einer großen Portion Respekt begegnet der FC Augsburg dem ersten Duell in der Fußball-Bundesliga mit Neuling SC Paderborn. "Das ist der schwerste Gegner aus den vergangenen Heimspielen. Paderborn strotzt vor Selbstbewusstsein und hat derzeit einen Lauf. Sie haben einfach Spaß an der Bundesliga", sagte Augsburgs Trainer Markus Weinzierl am Freitag.

Die Schwaben konnten bislang drei ihrer vier Heimpartien für sich entscheiden. "Es ist wichtig, dass wir unsere Chancen nutzen und für unseren Einsatz belohnen", betonte der Coach, für den ein Sieg am Samstag "einen großen Schritt" darstellen würde. Personell muss Weinzierl neben den Langzeitverletzten Jan Moravek und Marcel de Jong auch auf Dominik Kohr verzichten. Der Mittelfeldspieler hatte beim Auswärtsspiel auf Schalke seine fünfte Gelbe Karte erhalten. Eine Option für die Startelf ist im Angriff Sascha Mölders, der zuletzt auf der Bank saß.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.