Mölders vor Comeback beim FC Augsburg

Mit Rückkehrer Sascha Mölders sucht der FC Augsburg einen Ausweg aus seiner jüngsten sportlichen Misere. Seit die Schwaben ihre Europa-League-Ambitionen vor wenigen Wochen öffentlich formuliert haben, hakt es - schon seit vier Spielen gelang in der Fußball-Bundesliga kein Sieg mehr. Trotz der Negativserie wolle er sich die Saison "nicht schlechtreden lassen", bemerkte Trainer Markus Weinzierl vor der Heimpartie gegen den akut abstiegsgefährdeten VfB Stuttgart am Samstag (18.30 Uhr).

Erstmals seit seiner langwierigen Sprunggelenksverletzung im Dezember vergangenen Jahres steht Stürmer Mölders wieder im Kader. Ob er auch gleich von Beginn an spielt, ließ der Coach am Freitag noch offen - in erster Linie ist aber wohl ein Joker-Einsatz angedacht. Mölders war in der Eliteklasse zuletzt im Dezember beim 0:4 gegen den FC Bayern zum Einsatz gekommen. Vergangenen Samstag hatte er Spielpraxis in der Augsburger Regionalliga-Reserve gesammelt - und beim 2:2-Remis gegen Wacker Burghausen sogar einen Treffer erzielt.

Auch Halil Altintop ist nach überstandenen Rückenbeschwerden wieder bereit für einen Einsatz, er dürfte in der Startelf stehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Lea (13790)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.