Motorsport
Punkte für alle deutschen Fahrer

Misano. Novum aus deutscher Sicht in der Motorrad- Weltmeisterschaft: Erstmals kamen am Sonntag beim Großen Preis von San Marino im italienischen Misano alle Stammfahrer in die Punkteränge. Trotz des erfreulichen Ergebnisses blieb ein Ausreißer nach oben aus. Philipp Öttl und Jonas Folger wurden jeweils Achte, Sandro Cortese kam auf Platz neun, Marcel Schrötter belegte Rang elf, und Stefan Bradl wurde Zwölfter.

Folger war sauer. Der Moto2-Pilot wollte wenigstens wieder die Top 5 angreifen und seine Position im Gesamtklassement weiter festigen. Doch erneut machte dem Schwindegger die Technik zu schaffen. "Wir sind zwei, drei Zehntel pro Runde zu langsam", sagte er. Den Grund konnte das Dynavolt IntactGP-Team aber bisher nicht ausmachen. "Es ist total komisch: Am Anfang sind wir gut dabei, wenn aber weniger Sprit im Tank ist und die Reifen nachlassen, verliere ich die Balance", beschrieb Folger das Dilemma.

Sein Teamkollege Sandro Cortese war zufriedener. Am Start fiel er von Platz sieben auf Rang 13 zurück, arbeitete sich aber kontinuierlich wieder nach vorn. Ähnlich wie Cortese hatte auch Philipp Öttl in der Moto3 einen schlechten Start. Er fand sich sogar auf Rang 14 wieder. "Doch dann konnte ich meinen Speed mitnehmen und hätte durchaus auch Fünfter werden können. Doch in der letzten Runde ist einiges schief gegangen", meinte er.

Bradls zwölfter Rang war Ausdruck einer soliden Fahrt, ohne dass er in große Positionskämpfe verwickelt wurde. Die spielten sich vorn ab, wo Lokalmatador Valentino Rossi zwar lange führte, den Sieg dann aber dem Spanier Daniel Pedrosa überlassen musste.

Ergebnisse

MotoGP: 1. Dani Pedrosa (Spanien) - Honda 43:43,524 Min.; 2. Valentino Rossi (Italien) - Yamaha + 2,837; 3. Jorge Lorenzo (Spanien) - Yamaha + 4,359; ... 12. Stefan Bradl (Zahling) - Aprilia + 39,967 - Fahrerwertung: 1. Marc Marquez (Spanien) - Honda 223 Punkte; 2. Valentino Rossi (Italien) - Yamaha 180; 3. Jorge Lorenzo (Spanien) - Yamaha 162; ... 16. Stefan Bradl (Zahling) - Aprilia 43;

Moto2: 1. Lorenzo Baldassarri (Italien) - Kalex 42:45,885 Min.; 2. Alex Rins (Spanien) - Kalex + 2,523; 3. Takaaki Nakagami (Japan) - Kalex + 6,199; ...8. Jonas Folger (Schwindegg) - Kalex + 14,604; 9. Sandro Cortese (Berkheim) - Kalex + 15,647; 11. Marcel Schrötter (Pflugdorf) - Kalex + 22,195 - Fahrerwertung: 1. Johann Zarco (Frankreich) - Kalex 194 Pkt.; 2. Alex Rins (Spanien) - Kalex 191; 3. Thomas Lüthi (Schweiz) - Kalex 141; ...5. Jonas Folger (Schwindegg) - Kalex 127;...14. Marcel Schrötter (Pflugdorf) - Kalex 43;

Moto3: 1. Brad Binder (Südafrika) - KTM 39:37,556 Min.; 2. Enea Bastianini (Italien) - Honda + 0,262; 3. Joan Mir (Spanien) - KTM + 1,416; ...8. Philipp Öttl (Ainring) - KTM + 5,582; - Fahrerwertung: 1. Brad Binder (Südafrika) - KTM 229 Pkt.; 2. Enea Bastianini (Italien) - Honda 123; 3. Jorge Navarro (Spanien) - Honda 118; ... 12. Philipp Öttl (Ainring) - 56
Weitere Beiträge zu den Themen: Jonas Folger (9)Motorrad-WM (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.