München.
"Löwen" mit Schwung

(mr) Die Stimmung bei 1860 München ist gut vor dem Gastspiel am Sonntag (13.30 Uhr) bei Fortuna Düsseldorf. Und dafür sorgen auch zwei Österreicher: Rubin Okotie qualifizierte sich während der Woche mit der Alpenrepublik für die EM in Frankreich. "Er ist auf Wolke sieben. Ich habe ihm zu dem Erfolg gratulierte", berichtete Trainer Torsten Fröhling am Freitag. "Jetzt ist aber wieder Sechzig angesagt, für Österreich haben wir ihn genug gelobt", schob der Coach schmunzelnd hinterher. Michael Liendl, der erst vor kurzem von der Fortuna nach München gewechselt war, durfte am Dienstag doppelt feiern: Neben der EM-Quali freute er sich auch über die Geburt seines zweiten Kindes. Bei Liendl will sich Fröhling auch Informationen über den Gegner besorgen: "Es wäre fahrlässig, wenn ich das nicht täte."

Denn es soll nach der Länderspielpause auch endlich Erfolgsmeldungen auf dem Rasen geben. "In Düsseldorf wird es darauf ankommen, wer am besten beißen, kratzen und spielen kann", unterstreicht Fröhling die Bedeutung der Partie. Stürmer Marius Wolf, der zuletzt nicht im Kader stand, dürfte wieder dabei sein. Bei der angestrebten Vertragsverlängerung mit dem begehrten Akteur soll es auch Fortschritte geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.