Nach Sieg bei Chelsea
Paris feiert Trapp und "Ibra"

Kevin Trapp durfte nach dem Auftritt bei Chelsea jubeln: Der Torwart von Paris St. Germain zeigte beim 2:1-Sieg eine ganz starke Leistung. Bild: dpa

Paris/London. Nach der Demonstration der Stärke an der Stamford Bridge schwelgt Paris im Trapp- und Ibra-Fieber. "Ibra und Trapp zermalmen alles und jeden", schrieb die Zeitung "Le Figaro" nach dem 2:1-Sieg des französischen Fußball-Meisters Paris St. Germain beim englischen Titelträger FC Chelsea. Nach dem Viertelfinal-Einzug in der Champions-League feierten Fans und Medien in Frankreich den deutschen Torwart Kevin Trapp und den schwedischen Ausnahmestürmer Zlatan Ibrahimovic. Der 34-Jährige bereitete das erste PSG-Tor vor und schoss das zweite selbst - und den ambitionierten Hauptstadt-Club damit in die Runde der besten Acht.

"Trapp au top" (Trapp ganz oben), titelte am Donnerstag die Zeitung "Le Parisien". "Trapp war entscheidend und geht gestärkt aus dem Achtelfinale hervor", schrieb die Sportzeitung "L'Équipe". Neben der eiskalten Angriffs-Effizienz Ibrahimovics stachen am Mittwochabend die coolen Abwehr-Reflexe des gebürtigen Saarländers heraus. So rettete Trapp per Doppelparade gegen die Chelsea-Offensiv-Stars Willian und Eden Hazard beim Stande von 1:1 in der 65. Minute.

Zwei Minuten später erzielte Ibrahimovic den entscheidenden Treffer und machte nach dem 1:0 durch Adrien Rabot (16.) und dem Chelsea-Ausgleich durch Diego Costa (27.) den Sieg und das Weiterkommen perfekt. Trapp jedenfalls konnte nach dem Abpfiff seine Freude nicht verbergen. "Wir können jedes Team schlagen", sagte er mit breitem und zufriedenem Grinsen. Eine Top-Leistung in einem Top-Duell hatte Trapp dringend nötig gehabt. Obwohl er in Königsklasse und Ligue 1 bereits sehr viele gute Leistungen gezeigt hatte, hatten vor allem die Medien den 25-Jährigen bis zuletzt immer wieder an die schlimmen Patzer vom Saisonanfang erinnert. Über sich wolle er aber nicht reden, "das tun die Leute schon genug", sagte der Keeper in London. Sein einfaches Rezept: "Ich muss arbeiten, mich verbessern und das auf dem Platz zeigen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.