Nachrichten für Kinder
Allee leblöh – jetzt wartet Ronaldo

Cristiano Ronaldo will unbedingt Europameister werden. Bild: dpa

Allee leblöh! So klingt es, wenn die Fans in Frankreich ihre Fußball-Mannschaft anfeuern. Auf Französisch schreibt man das "Allez les bleus". Es bedeutet etwa: Auf geht's, ihr Blauen!

Das französische Team spielt nämlich normalerweise in blauen Trikots. Am Donnerstag spielte Frankreich im Halbfinale der Europameisterschaft gegen Deutschland - und gewann. Jetzt stehen die "Blauen" also im EM-Finale im eigenen Land.

Hier erfährst du das Wichtigste über die französische Mannschaft:

Erfolge: Drei große Titel hat die Nationalmannschaft bislang gewonnen: Im Jahr 1984 wurde das Team Europameister im eigenen Land. Im Jahr 2000 gewannen die Blauen die EM in den Niederlanden und Belgien. Den Weltmeister-Titel holten die Franzosen im Jahr 1998, ebenfalls in der Heimat.

Trainer: Wie fühlt es sich wohl an, einen wichtigen Pokal in die Luft zu heben? Das weiß der Nationaltrainer Frankreichs ganz genau. Denn Didier Deschamps war Kapitän, als das Team vor knapp 20 Jahren im eigenen Land Weltmeister wurde. Fachleute meinen, dass er damals einer der besten Spieler auf seiner Position war.

Stars: Vor den offensiven Spielern der Blauen haben die anderen Teams großen Respekt. Darunter sind bekannte Spieler wie Olivier Giroud von Arsenal London, Paul Pogba von Juventus Turin und Antoine Griezmann von Atlético Madrid. Auch Bundesliga-Kicker ist dabei: Kingsley Coman vom FC Bayern München.

Der Gegner der Franzosen heißt am Sonntag Portugal. Auch zu diesem Team haben wir einige Fakten:

Der Star: Ganz klar - Cristiano Ronaldo! Er gehört zu den besten Fußballern der Welt.

Mit seinem Verein Real Madrid hat er schon viele Titel geholt. Mit seiner Nationalmannschaft noch keinen einzigen. Wenn es nach dem Superstar geht, soll sich das nun ändern.

"Ich habe immer davon geträumt, mit Portugal etwas zu gewinnen, und jetzt ist es nur einen Schritt entfernt", sagte Cristiano Ronaldo am Mittwoch nach dem Halbfinal-Sieg gegen Wales.

EM-Bilanz: Portugal war schon oft bei einer EM dabei. Fünf Mal erreichten die Fußballer dabei das Halbfinale. Erst ein einziges Mal standen die Portugiesen im Finale eines großen Fußball-Turniers. Das war im Jahr 2004 bei der EM im eigenen Land. Das Spiel ging verloren - und die Bilder vom weinenden Cristiano Ronaldo gingen um die Welt.

Freudentränen?


Welche Bilder werden wir wohl nach dem Finale am Sonntagabend sehen? "Ich hoffe, dass ihr mich Tränen der Freude weinen seht", sagte Cristiano Ronaldo.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)EM 2016 (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.