Nächster Rekord fällt: 74 Tore die neue Bestmarke in der Champions-League
"Messi kennt keine Grenzen"

Er trifft und trifft und trifft! Lionel Messi eilt weiter von Superlativ zu Superlativ. Drei Tage nachdem er in der spanischen Primera División mit einem Dreierpack den historischen Torrekord des legendären Telmo Zarra gebrochen hatte, stellte der argentinische Fußball-Zauberer auch in der Champions-League mit drei Treffern eine Bestmarke auf. Mit seinen Toren 72, 73 und 74 zog Messi an Real Madrids Ikone Raúl (71) vorbei. "Messi kennt keine Grenzen", schrieb die spanische Tageszeitung "El Mundo" am Mittwoch nach dem 4:0 (2:0) des FC Barcelona auf Zypern bei APOEL Nikosia. "König Leo I. von der Champions-League", titelte das Sportblatt "Marca".

Doch Messi blieb sich auch in der nächsten besonderen Stunde seiner speziellen Karriere treu. Der Wirbelwind machte um seinen weiteren Eintrag in die Fußball-Geschichtsbücher kein großes Aufsehen und verließ fast kommentarlos das Stadion. "Das war sehr schön", sagte der 27-Jährige. "Ich bin glücklich." In den Mittelpunkt rückte er sofort wieder die Mannschaft. "Was aber zählt, sind die Punkte."

So war es wieder einmal den spanischen Medien vorbehalten, die Einzigartigkeit des viermaligen Weltfußballers herauszustellen. "Immer wieder Messi - bis in die Unendlichkeit und noch weiter", schrieb "Marca". "Messi - die Legende setzt sich fort", meinte "El Mundo Deportivo". Und auch Barcelonas Trainer Luis Enrique hielt einen Moment inne, um Messi zu würdigen. "Ich sage es erneut, er ist der Beste, den der Fußball je gesehen hat."

Die Art und Weise, mit der Messi am Ex-Schalker Raúl vorbeizog, passte dabei eigentlich gar nicht zu jenem Glanz, den er sonst auf dem Feld versprüht. Kein filigraner Lupfer, kein vorausgehendes Solo über das halbe Feld und auch kein traumhafter Schlenzer in den Winkel - Messi hielt einfach den Fuß in einen Schuss von Rafinha und fälschte den Ball damit unhaltbar zum 2:0 für die Katalanen ab. Nach der Pause legte Messi, der bereits die Rekorde in Kategorien wie meiste Treffer in einer Saison (73), meiste Tore im Kalenderjahr (93), meiste Treffer für den FC Barcelona (368) inne hat, noch zweimal nach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.