Neustadt: Nofi-Lauf 2015 bewegt die Region und zieht 6000 Sportbegeisterte an
Mehr Läufer als Einwohner

Bild: Götz

Neustadt/WN. (ms/uax) Anfangs ernteten sie noch fragende Blicke, mittlerweile haben sich die Neustädter schon an sie gewöhnt. Und je näher der Vorabend von „Christi Himmelfahrt“ kommt, desto mehr werden sie.

Die knackigen Steigungen und die 6,6 Kilometer lange Strecke schrecken die Läufer nicht: Rund 6000 Teilnehmer haben sich für den Nofi-Lauf in Neustadt angemeldet. Ein neuer Rekord. Da ist es gut, dass die Veranstalter - die Kliniken Nordoberpfalz AG und das Medienhaus "Der neue Tag" - bei der Strecke eine Korrektur vorgenommen hatten. Die Läufer passieren jetzt zuerst die Gramau und rennen über die Alte Straße zurück in Richtung Stadtmitte. Auf diese Weise wird vermieden, dass sich die Läufer bei der Abzweigung in die Innere Flosser Straße in die Quere kommen. Für das riesige Interesse an der Großveranstaltung sei das „stimmige Gesamtkonzept“ verantwortlich, glaubt Norbert Tannhäuser von den Kliniken Nordoberpfalz. „Es ist eine Veranstaltung nach Arbeitsschluss, man geht mit Kollegen raus,macht ein Läufchen, trinkt ein Bierchen und geht nach Hause.“ Ein weiterer, für den ehemaligen Marathonläufer wichtiger Erfolgs-Grund: „Wir machen das nicht aus Eigennutz, der Benefiz-Gedanke steht immer im Vordergrund.“ So auch heuer: Der Reinerlös kommt dem Förderverein für Schwerkranke, der NT-Aktion „Lichtblicke“, dem Arbeitskreis Asyl und dem Bunten Kreis Nordoberpfalz zugute.

Der Nofilauf ist in vollem Gange. Rund zehn Minuten hat es gedauert, bis alle Läufer/innen die Startlinie passiert haben.


Bilder von Gerhard Götz, Gabi Schönberger und Petra Hartl


Bilder von Gabi Schönberger
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.