Niederlage der Handballer ohne Folgen

Die deutschen Handballer haben den Big Point verpasst, sind aber trotz der ersten Niederlage weiter auf Kurs EM 2016 in Polen. Vier Tage nach dem 29:28-Heimsieg gegen Spanien unterlag das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson am Sonntag in Leon dem WM-Vierten mit 20:26 (8:11). Dadurch verlor die Auswahl des DHB Platz eins in der Gruppe 7 an den punktgleichen Weltmeister von 2013, hat aber weiter gute Chancen auf die EM-Teilnahme, da auch die Gruppenzweiten teilnehmen dürfen. Bester deutscher Torschütze in Leon war Uwe Gensheimer mit fünf Treffern. Aus den beiden verbleibenden Spielen am 10. Juni in Vantaa gegen Finnland und am 14. Juni in Kiel gegen Österreich braucht das deutsche Team noch einen Sieg, um sich zu qualifizieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.