Nürnberg.
Club erhält Lizenz und geht au Stürmerjagd

(mr) Für die Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg gab es bisher keine Sommerpause. Sie mussten noch nachbessern - mit Erfolg. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat dem Zweitligisten die Lizenz für die kommende Spielzeit ohne Auflagen erteilt, teilte der Verein am Dienstag mit. Im ersten Anlauf hatte die DFL noch einige Korrekturen gefordert. Konkret sei die "weitere sukzessive Verbesserung des negativen Eigenkapitals" verlangt worden.

Derweil ist der Club weiter auf Stürmersuche. Nach der Rückkehr von Peniel Mlapa nach Gladbach ist Jakub Sylvestr eigentlich noch der einzig verbliebene Angreifer. Die Bilanz von neun Saisontoren ist ganz ordentlich, doch in der Rückrunde traf der 26-jährige Slowake kaum noch ins Tor. Deshalb sind sie in Nürnberg auch nicht ganz zufrieden. "Er muss galliger sein und die Ellenbogen ausfahren", fordert beispielsweise Sportlicher Leiter Wolfgang Wolf im "Kicker".

Auf Sylvestr allein können sich die Clubberer natürlich nicht verlassen. Fest verpflichtet wurde bereits Sturmtalent Dominic Baumann von Dynamo Dresden. Der 20-Jährige soll über die zweite Mannschaft aufgebaut werden. Laut "Kicker" steht der Club zudem kurz vor der Verpflichtung des Isländers Rurik Gislason (27) vom dänischen Vizemeister FC Kopenhagen. Und auch Stefan Kutschke soll kommen: Der Stoßstürmer war zuletzt vom VfL Wolfsburg an den SC Paderborn ausgeliehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.