Özil auf Bank, Schürrle Randfigur
Fußball

London.(dpa) Der FC Chelsea freut sich an der Tabellenspitze der Premier League über ein perfektes Wochenende. Einen Tag nach dem 5:0 (4:0) bei Swansea City patzte Verfolger Manchester City. Nach 22 Spielen haben die Blues (52) im Rennen um die englische Fußball-Meisterschaft nun fünf Zähler Vorsprung vor dem Meister, der am Sonntag im eigenen Stadion gegen den FC Arsenal 0:2 (0:1) verlor. Bei Aresenal stand Per Mertesacker in der Startformation. Der wiedergenesene deutsche Nationalspieler Mesut Özil saß bloß auf der Bank.

Anders als die beiden Arsenal-Profis verzichtete DFB-Kicker André Schürrle nach seinem Treffer für Chelsea zum 5:0-Endstand in Swansea auf großen Jubel. Trotz des Torerfolgs knapp 180 Sekunden nach seiner Einwechslung in der 76. Minute war der 24-Jährige beim eindrucksvollen Auswärtssieg der Blues wieder bloß eine Randfigur. Im offensiven Mittelfeld mit Eden Hazard, Oscar und Willian ist derzeit kein Platz für ihn. Auf der Insel wird über Schürrles Zukunft an der Stamford Bridge spekuliert. Immer wieder tauchten Wolfsburg und Dortmund als vermeintlich mögliche Abnehmer auf.

Podolski enttäuscht bei Inter-Remis

Rom.(dpa) Fußball-Nationalstürmer Lukas Podolski muss nach seinem dritten torlosen Spiel für Inter Mailand erste Kritik hinnehmen. "Er ist noch ein Fremdkörper in der Mannschaft, athletisch nicht auf dem besten Stand. Aber man muss ihm Zeit zur Anpassung zugestehen", urteile die "Gazzetta dello Sport" nach dem enttäuschenden 0:0 beim FC Empoli am 19. Spieltag der Serie A. Auch Weltmeister Miroslav Klose und Lazio Rom erlebten am Sonntag mit der ersten Niederlage seit November einen Dämpfer, während Mario Gomez mit dem AC Florenz einen 2:1-Sieg bei Chievo Verona feiern konnte, aber ohne Treffer blieb.

Real nach 3:0 Wintermeister

Madrid. (dpa) Nach dem Pokal-Frust und den privaten Trennungs-Schlagzeilen hat Cristiano Ronaldo mit Real Madrid wieder sportlich zugeschlagen. Der Weltfußballer steuerte am Sonntag zwei Treffer zum ungefährdeten 3:0 (0:0) des Champions-League-Siegers beim Madrider Vorstadtclub FC Getafe bei. Real sicherte sich damit den inoffiziellen Titel des Wintermeisters.

Messi-Dreierpack bei 4:0-Barça-Sieg

La Coruña.(dpa) Lionel Messi hat den FC Barcelona fast im Alleingang zu einem klaren Sieg bei Aufsteiger Deportivo La Coruña in der spanischen Fußballmeisterschaft geschossen. Der Argentinier erzielte beim 4:0 (2:0) in der neunten Minute per Kopf die Führung. Nach einer guten halben Stunde erhöhte Messi auf 2:0, ehe er das dritte Tor mit einem Schlenzer ins lange Ecke markierte. Zum 4:0 traf Heimakteur Sidnei (83.) ins eigene Tor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.