Paris besiegt Barcelona 3:2

Paris St. Germain hat dem FC Barcelona die erste Pflichtspielniederlage der Saison beigebracht. Der französische Meister besiegte am Dienstagabend in der Champions-League die Katalanen mit 3:2 (2:1) und übernahm mit vier Punkten die Führung in der Gruppe F vor Barça (3).

Der FC Chelsea gewann bei Sporting Lissabon mit 1:0 und führt die Gruppe G mit vier Zählern vor den punkt- und torgleichen NK Maribor und Schalke 04 (je 2) an.

Brasiliens Nationalspieler David Luiz überwand in Paris den früheren Gladbacher Marc-André ter Stegen im Barça-Tor zum 1:0 (10.). Es war der erste Pflichtspiel-Gegentreffer der Katalanen in dieser Saison. Messi glich mit seinem 68. Tor in der Champions-League postwendend aus (11.). Marco Verratti und Blaise Matuidi (26./54.) brachten die Gastgeber wieder mit 3:1 in Front, ehe Neymar (56.) für Barcelona verkürzte.

Dem FC Chelsea mit Weltmeister André Schürrle reichte in Lissabon ein Tor durch Nemanja Matic (34.) zum Sieg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.