Paris besiegt Barcelona 3:2

Paris St. Germain hat dem FC Barcelona die erste Pflichtspielniederlage der Saison beigebracht. Der französische Meister besiegte am Dienstagabend in der Champions-League die Katalanen mit 3:2 (2:1) und übernahm mit vier Punkten die Führung in der Gruppe F vor Barça (3).

Der FC Chelsea gewann bei Sporting Lissabon mit 1:0 und führt die Gruppe G mit vier Zählern vor den punkt- und torgleichen NK Maribor und Schalke 04 (je 2) an.

Brasiliens Nationalspieler David Luiz überwand in Paris den früheren Gladbacher Marc-André ter Stegen im Barça-Tor zum 1:0 (10.). Es war der erste Pflichtspiel-Gegentreffer der Katalanen in dieser Saison. Messi glich mit seinem 68. Tor in der Champions-League postwendend aus (11.). Marco Verratti und Blaise Matuidi (26./54.) brachten die Gastgeber wieder mit 3:1 in Front, ehe Neymar (56.) für Barcelona verkürzte.

Dem FC Chelsea mit Weltmeister André Schürrle reichte in Lissabon ein Tor durch Nemanja Matic (34.) zum Sieg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.