Pesic bleibt beim FC Bayern

Svetislav Pesic. Bild: dpa
Eigentlich wollte Svetislav Pesic nie wieder als Trainer in Deutschland arbeiten. Doch als ihn Bayern-Präsident Uli Hoeneß im November 2012 bat, das damals kriselnde Basketball-Projekt in München mit neuem Schwung zu versehen, konnte der ehemalige Nationaltrainer doch nicht Nein sagen. Gut zweieinhalb Jahre und eine deutsche Meisterschaft später ist Pesic immer noch in seiner Wahlheimat tätig - und will dies auch noch zwei weitere Jahre sein.

Am Samstag gaben die Bayern die Verlängerung des Ende der Saison auslaufenden Vertrages mit dem Star-Coach bis 2017 bekannt und setzen auf der Trainerbank erwartungsgemäß auf Kontinuität. "Es gab nicht viel zu überlegen, denn ich sehe in München eine große Perspektive für den Basketball", sagte der 65-Jährige nach den Verhandlungen mit seinem Sohn und Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic, dem zweiten Geschäftsführer Volker Stix und Vizepräsident Rudolf Schels.

Man sei überzeigt, "dass wir die sportlichen Ziele, die wir haben, mit ihm am besten erreichen können und auch erreichen werden", sagte Schels nach dem klaren 92:51 gegen die TBB Trier, mit dem die Münchner Tabellenführer Bamberg auf den Fersen bleiben. Pesic ist nach wie vor voller Elan und sieht seine Mission bei den Bayern noch lange nicht als erfüllt an.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6870)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.