Petkovic gewinnt zweites Gruppenspiel
Tennis

Sofia.(dpa) Andrea Petkovic bringt sich für das Fed-Cup-Finale allmählich in Form. Beim Turnier der Champions, einer Art B-Weltmeisterschaft der Tennis-Damen in Sofia, gewann die Darmstädterin ihr zweites Gruppenspiel am Mittwoch gegen die Bulgarin Zwetana Pironkowa 7:5, 6:2 und darf damit noch auf den Halbfinal-Einzug hoffen. Am Vortag hatte Petkovic noch 0:6, 4:6 gegen die Spanierin Carla Suárez Navarro verloren. Letzte Gruppengegnerin ist Australian-Open-Finalistin Dominika Cibulkova aus der Slowakei.

Petkovic soll im Fed-Cup-Endspiel am 8. und 9. November gegen Tschechien in Prag neben Angelique Kerber zum Einsatz kommen. Die Weltranglisten-17. befindet sich seit geraumer Zeit in einem Formtief. Beim Turnier in Luxemburg hatte sie eine Art Erschöpfungssyndrom erlitten.

Eishockey Nürnbergs Reimer wieder im DEB-Team

München.(dpa) Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina startet mit nur 15 WM-Teilnehmern und Rückkehrer Patrick Reimer aus Nürnberg den sportlichen Neuanfang beim Deutschland Cup. Cortina nominierte den in der vergangenen Saison zum DEL-Spieler des Jahres gekürten 31 Jahre alten Torjäger nach über einjähriger Pause wieder für das 28 Spieler umfassende Aufgebot.

Beim Vier-Nationen-Turnier vom 7. bis zum 9. November mit Spielen gegen Kanada, die Slowakei und die Schweiz sind auch Torhüter Dennis Endras (Mannheim) und Kapitän Michael Wolf (München) wieder dabei, die bei der WM im vergangenen Mai gefehlt hatten. Ohne die beiden Leistungsträger war Deutschland in Minsk nur 14. geworden.

Olympia Lommer: "Lehren aus München ziehen"

München.(dpa) Eine Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 hat aus Sicht des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) nur mit einer breiten Unterstützung der Menschen in Deutschland Aussichten auf Erfolg. "Aus der Erfahrung Münchens ist die Bereitschaft der Bürger entscheidend. Sonst lohnt der Aufwand und die ganze Mühe nicht", sagte BLSV-Präsident Günther Lommer am Mittwoch.

Eine mögliche weitere Bewerbung Münchens um die Winterspiele 2022 war vor einem Jahr an negativen Bürgerentscheiden an allen vier geplanten Austragungsorten gescheitert. Bei der Frage, ob Berlin oder Hamburg ins Rennen geschickt werden sollte, sei darum sehr wichtig, "wie groß die Bereitschaft" der Bürger in den Städten sei, erklärte Lommer. "Eine Bewerbung, die wieder aussichtslos ist, würde ich ablehnen", sagte der BLSV-Präsident.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.