Podolski holt mit Galatasaray den Pokal

Stolz und mit einem breiten Grinsen präsentierte sich Lukas Podolski in der Kabine mit der ersten Trophäe im Galatasaray-Trikot. Besser hätte das Pflichtspieldebüt des 30 Jahre alten Fußball-Weltmeisters für den Istanbuler Traditionsclub nicht laufen können: Mit 1:0 besiegte Galatasaray am Samstagabend Bursaspor und gewann damit den türkischen Supercup. Die Sportzeitung "AMK" feierte Podolski nach dem Match prompt als "wichtigsten Transfer der Saison der Gelb-Roten".

Podolski, beim FC Arsenal in der vergangenen Saison meist nur Ersatz mit wenig Spielzeit, wurde von Trainer Hamza Hamzaoglu in die Startformation berufen. Sechs Minuten vor Ende der Partie wurde Podolski ausgewechselt. Für den deutschen Nationalspieler mit 125 Einsätzen geht es in der Saison allerdings nicht nur um Erfolge mit seinem neuen Club. Für Podolski kommt es vor allem darum an, konstant seine Leistung zu bringen. Nur so dürfte er seine Chancen bei Bundestrainer Joachim Löw auf die Teilnahme an der EM 2016 in Frankreich wahren.

Ähnlich geht es Mario Gomez, der seinen Wechsel zu Stadtrivale Besiktas Istanbul mit besseren Aussichten für eine EM-Nominierung begründet.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.