Polizei überführt Feuerzeug-Werfer
Fußball

Gelsenkirchen.(dpa) Die Polizei Gelsenkirchen hat den Mann überführt, der beim Bundesligaspiel gegen den 1. FC Köln im Dezember 2014 Co-Trainer Sven Hübscher vom FC Schalke 04 mit einem Feuerzeugwurf verletzt haben soll. Wie der Fußballclub aus dem Revier am Dienstag mitteilte, soll der mutmaßliche Täter für den entstandenen Schaden in Regress genommen werden. Schalke war wegen dieses Vorfalls und zwei weiterer Fälle unsportlichen Verhaltens von Fans und Zuschauern vom DFB mit einer Geldstrafe von insgesamt 60 000 Euro belegt worden. Der Anteil des Feuerzeugwurfs liegt nach Vereinsangaben bei 43 000 Euro.

Beim Heimspiel von Schalke gegen Köln war am 13. Dezember 2014 in der Nachspielzeit ein Feuerzeug von der Tribüne geflogen und hatte Co-Trainer Hübscher getroffen, der dabei eine Platzwunde erlitt.

Belgien übernimmt Tabellenführung

Jerusalem.(dpa) Mit einem 1:0 (1:0)-Sieg in Israel hat sich Belgiens Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation an die Spitze der Gruppe B gesetzt. Matchwinner für die Roten Teufel war am Dienstag in Jerusalem Marouane Fellaini von Manchester United mit seinem Treffer in der 9. Minute. Der frühere Hamburger Bundesliga-Profi Vincent Kompany sah in der 64. Minute Gelb-Rot.

Belgien führt die Gruppe nur dank des besseren Torverhältnisses (13:1) mit elf Punkten vor Wales (7:2) an. Israel, das bereits vor drei Tagen beim 0:3 gegen Wales eine Heimniederlage kassierte, fiel mit neun Zählern auf den dritten Platz zurück. Ursprünglich sollte die Partie bereits am 9. September 2014 ausgetragen werden. Wegen des Gaza-Konflikts hatten sich beide Verbände aber auf eine Verlegung geeinigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.