Prestigeerfolg

Applaus von Bundestrainer Dagur Sigurdsson für sein Team. Bild: dpa

Was für ein Einstand ins neue Jahr. Die deutschen Handballer haben im ersten WM-Test einen überlegenen Auswärtssieg gegen Island gefeiert. An diesem Montag folgt der zweite Vergleich.

Die deutschen Handballer haben einen perfekten Start ins neue Jahr hingelegt. Elf Tage vor Beginn der WM in Katar gewann die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) am Sonntag in Reykjavik gegen Island mit 31:24 (11:11). Bei dem Prestigeerfolg in der ausverkauften Laugardalshall warf Steffen Weinhold sechs Tore für das erstaunlich souveräne deutsche Team.

Bereits an diesem Montag (20.30 Uhr) spielt die deutsche Mannschaft an gleicher Stelle erneut gegen Island. Zum Abschluss der WM-Vorbereitung trifft das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson am 9. Januar in Stuttgart und einen Tag darauf in Mannheim jeweils auf Tschechien. Am 13. Januar reist das Team dann zur WM nach Doha. In der Gruppe D sind Polen, Russland, Dänemark, Argentinien und Saudi Arabien die Vorrundengegner. Die ersten vier Team qualifizieren sich fürs Achtelfinale.

"Wir hatten einen schwierigen Start, konnten das Spiel aber mit einem guten Lauf drehen. Es war nicht alles super, aber teilweise gut. Ein paar Sachen müssen wir besser machen", befand der Bundestrainer, "jetzt müssen wir das bestätigen." Und Rechtsaußen Patrick Groetzki ergänzte: "In der zweiten Halbzeit haben wir unsere Fehlerquote gegen Null gesenkt und waren auch im Angriff sehr effizient. Das gibt uns ein gutes Gefühl."

Die deutsche Mannschaft hatte sich für ihren Jahreseinstand viel vorgenommen. "Wir wollen versuchen, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen. Zu gewinnen ist auch in Reykjavik das primäre Ziel, obwohl wir gegen Island zwei schwere Auswärtsspiele vor uns haben", hatte Kapitän Uwe Gensheimer angekündigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.