Pullenried weiter toll in Schuss

Den Herbstmeistertitel in der A-Klasse Mitte konnte dem spielfreien Spitzenreiter VfB Wetterfeld (1./25) niemand mehr streitig machen. Doch die Verfolger rückten dem Klassenprimus zum Vorrundenschluss mächtig auf die Pelle.

Schwandorf. (lfj) Der auf dem Vormarsch befindliche SV Pullenried (2./24) kam durch einen klaren 3:0-Erfolg im Verfolgerduell gegen die SpVgg Willmering (4./21) bis auf einen Punkt heran, einen weiteren dahinter folgt mit dem TSV Dieterskirchen (3./23), 2:0-Sieger beim SV Bernried (8./14), ein weiteres Team auf dem Kreis Schwandorf.

Seebarn in Torlaune

Und auch für den FC Neunburg (5./21) bleiben nach dem 2:1-Erfolg über den TV Bodenwöhr (6./17) die Spitzenpositionen in Sichtweite. Den höchsten Tagessieg erzielte der SV Seebarn (9./14) mit dem 8:3 über den SV Geigant (10./13).

SV Pullenried       3:0 (2:0)       SpVgg Willmering-Wa.
Tore: 1:0 (22.) Martin Svehla, 2:0 (43.) Andreas Vogl, 3:0 (49.) Florian Lattka - SR: Willi Greber (SpVgg Teunz) - Zuschauer: 60

(lfj) Mit einem überzeugenden 3:0- Sieg gegen den Tabellenzweiten Willmering hält der SV Anschluss an die Spitze. Bereits in der Anfangsphase vergaben beide Teams je eine Großchance. Die Heimelf, die die Gäste während der gesamten Spielzeit gut im Griff hatte, ging in der durch Svehla, der den Torwart gekonnt umspielte in Führung. Kurz vor der Pause schloss Andreas Vogl einen schönen Spielzug mit dem 2:0 ab. Als Florian Lattka gleich nach Wiederbeginn das 3:0 erzielte, war dies eine gewisse Vorentscheidung. Denn von den Gästen kam zu wenig und die Klier-Elf spielte die Restzeit clever zu Ende, wobei in der Schlussphase der Sieg noch deutlicher hätte ausfallen können.

SV Bernried       0:2 (0:0)       TSV Dieterskirchen
Tore: 0:1 (50.) Manuel Schöberl, 0:2 (56.) Maximilian Weingärtner - SR: Rolf Dahmer (FC Katzbach) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (86.) Marco Mehltretter (Dieterskirchen)

(lfj) Wenig Spielfluss kam in dem auf schwachem Niveau stehenden Match zustande. Beide Mannschaften leisteten sich viel Abspielfehler, wobei die Gäste die Abwehrfehler der Heimelf nach torlosem ersten Durchgang im zweiten Abschnitt rigoros nutzten.

Schöberl und Weingärtner brachten Dieterskirchen kurz nach dem Seitenwechsel durch zwei Abstaubertore auf die Siegerstraße. In der Restspielzeit war die Heimelf nicht in der Lage, das Blatt zu wenden.

1. FC Neunburg       2:1 (0:0)       TV Bodenwöhr
Tore: 1:0 (48.) Michal Mastny, 1:1 (79.) Piotr Polaszek, 2:1 (81.) Sebastian Hergesell - SR: Josef Kneißl (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 60

(lfj) Im ersten Spielabschnitt konnten sich beide Mannschaften kaum zwingend vor dem gegnerischen Tor in Szene setzen, so dass es folgerichtig torlos in die Halbzeitpause ging. Nach Wiederbeginn ergriff Neunburg sofort die Initiative, konnte aber nach dem frühen Führungstreffer von Mastny keinen weiteren Treffer nachlegen.

Auf der Gegenseite machte es Polaszek besser: Mit dem Ausgleich war das Match wieder spannend. Aber postwendend ließ Hergesell die heimischen Farben mit dem 2:1 wieder jubeln und am Ende reichte es zum verdienten Sieg des FCN.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.