Radsport
Sagan löst Cavendish ab

Im Zielsprint war Peter Sagan (links) auf der 2. Etappe der Tour de France der Schnellste. Der Slowake übernahm die Führung im Gesamtklassement. Bild: dpa

Cherbourg. Erst Mark Cavendish, dann Weltmeister Peter Sagan: Die ersten Träger des Gelben Trikots zum Auftakt der 103. Tour de France haben die hochgehandelten Hoffnungsträger Marcel Kittel und André Greipel in den Schatten gestellt. Die beiden deutschen Top-Sprinter starteten die Tour am Samstag am Utah Beach mit einer bitteren Enttäuschung auf Platz zwei und vier. Ihre Stunde könnte aber am Montag schon wieder schlagen auf der Flachetappe nach Angers.

Am Sonntag in Cherbourg triumphierte am Ende einer 1,9 Kilometer langen Steigung Sagan als Tagessieger im Ziel der zweiten Etappe und neuer Spitzenreiter. Nach 188 Kilometern verwies der Slowake, in den vergangenen vier Jahren in Paris Träger des Grünen Trikots, den Franzosen Julien Alaphilippe und den Spanier Alejandro Valverde auf die Plätze. Sagan schlüpfte zudem erstmals ins Gelbe Trikot.

Paul Voß aus Rostock verlor sein am Vortag errungenes Bergtrikot, obwohl er zu Beginn in einer vierköpfigen Spitzengruppe fuhr, um seine Chancen zu optimieren. Aber er konnte nicht punkten, obwohl Teamkollege Cesare Benedetti an seiner Seite fuhr. Immerhin fuhren die Vier mehr als 170 Kilometer an der Spitze. Der Belgier Jasper Stuyven, der Voß im rot-weiß-gepunkteten Trikot ablöste, wurde in einem packenden Sekundenspiel um Gelb und den Tagessieg im Finale sogar erst 400 Meter vor dem Ziel von Sagan und Co. überholt.

Alberto Contador hat derweil seinen Traum vom dritten Tour-Sieg wohl schon ausgeträumt. Auf dem Weg nach Cherbourg verlor der schwer angeschlagene Spanier am Sonntag 48 Sekunden auf die weiteren Top-Favoriten. Bereits am Vortag hatte es Contador schwer erwischt. Der zweifache Toursieger war 79 Kilometer vor dem Ziel an einer Verkehrsinsel weggerutscht. Seine Ärzte hatten schwere Abschürfungen und Prellungen an Schulter, Becken und Ellenbogen diagnostiziert.

Ergebnisse

1. Etappe Le Mont-Saint-Michel - Sainte-Marie-du-Mont (188,00 km): 1. Mark Cavendish (Großbritannien) - Dimension 4:14:05 Std.; 2. Marcel Kittel (Erfurt) - Quick Step + 0; 3. Peter Sagan (Slowakei) - Tinkoff; 4. André Greipel (Hürth) - Lotto; 5. Edward Theuns (Belgien) - Trek; 6. Christophe Laporte (Frankreich) - Cofidis alle gleiche Zeit ... 15. John Degenkolb (Frankfurt/M.) - Giant-Alpecin ... 160. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Quick Step ... 168. Andreas Schillinger (Amberg) - Bora-Argon 18 + 2:20

2. Etappe Saint-Lô - Cherbourg-en-Cotentin (183,00 km): 1. Peter Sagan (Slowakei) - Tinkoff 4:20:51 Std.; 2. Julian Alaphilippe (Frankreich) - Quick Step + 0; 3. Alejandro Valverde Belmonte (Spanien) - Movistar; 4. Daniel Martin (Irland) - Quick Step; 5. Michael Matthews (Australien) - Orica; 6. Wilco Kelderman (Niederlande) - Lotto NL-Jumbo ... 40. Emanuel Buchmann (Ravensburg) - Bora-Argon 18 + 17 ... 128. Martin + 6:51 ... 138. Degenkolb ... 147. Marcel Kittel (Erfurt) - Quick Step ... 178. André Greipel (Hürth) - Lotto ... 180. Andreas Schillinger (Amberg) - Bora-Argon 18 + 8:15

Gesamtwertung: 1. Sagan 8:34:42 Std.; 2. Alaphilippe + 8; 3. Valverde + 10; 4. Warren Barguil (Frankreich) - Giant-Alpecin + 14; 5. Christopher Froome (Großbritannien) - Sky; 6. Greg Van Avermaet (Belgien) - BMC; 7. Nairo Quintana (Kolumbien) - Movistar ... 39. Buchmann + 31 ... 124. Martin + 5:41; 134. Kittel + 6:59; 135. Degenkolb + 7:05; 163. Greipel; 180. Schillinger + 8:29
Weitere Beiträge zu den Themen: Tour de France (26)Mark Cavendish (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.