Rangnick auch Trainer in Leipzig
Fußball

Leipzig.(dpa) Nach vier Jahren kehrt Ralf Rangnick auf die Trainerbank zurück und soll als starker Mann von RB Leipzig die Sachsen in die Fußball-Bundesliga führen. Der 56-Jährige übernimmt für die kommende Saison neben seinem Amt als Sportdirektor auch den Posten des Chefcoaches. "Es ist in dieser Situation für uns alle die sinnvollste Lösung", sagte Rangnick bei einer Pressekonferenz am Freitag in der Messestadt: "Ich freue mich auf diese Aufgabe und den Trainingsstart."

Angedacht waren allerdings zunächst andere Lösungen, nur klappte es mit der Verpflichtung des ehemaligen Mainzer Trainers Thomas Tuchel nicht. Dieser entschied sich für Borussia Dortmund. Markus Gisdol verlängerte bei 1899 Hoffenheim und auch die Bemühungen um Sascha Lewandowski scheiterten. Er wird als Nachfolger von Thomas Schaaf bei Eintracht Frankfurt gehandelt.

Hasenhüttl bleibt in Ingolstadt

Ingolstadt.(dpa) Der FC Ingolstadt hat den Vertrag mit Trainer Ralph Hasenhüttl verlängert. Nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga bleibt der 47-Jährige bis zum Sommer 2017 und hat damit nun alle Fragen nach seiner Zukunft beantwortet. Hasenhüttls bisheriger Kontrakt war bis 2016 gültig.

Rettig neuer Geschäftsführer

Hamburg.(dpa) Dem FC St. Pauli ist ein bemerkenswerter Coup gelungen. Der Fußball-Zweitligist, der wenige Tage zuvor dem Abstieg entkommen war, hat am Freitag Andreas Rettig als neuen Geschäftsführer verpflichtet. "Ich habe mich für das wirtschaftlich schlechteste Angebot entschieden, aber ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe", sagte Rettig. Der Vertrag des gebürtigen Leverkuseners, der erst vor kurzem seinen Kontrakt als Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga auf eigenen Wunsch zu Ende Juni gelöst hatte, ist unbefristet.

Tennis

French Open

Herren-Einzel

3. Runde

Kei Nishikori (Japan/5) - Benjamin Becker (Mettlach) kampflos; Roger Federer (Schweiz/2) - Damir Dzumhur (Bosnien-Herzeg.) 6:4, 6:3, 6:2; Stan Wawrinka (Schweiz/8) - Steve Johnson (USA) 6:4, 6:3, 6:2; Gilles Simon (Frankreich/12) - Nicolas Mahut (Frankreich) 6:2, 6:7 (6:8), 6:7 (6:8), 6:3, 6:1; Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich/14) - Pablo Andujar (Spanien) 7:6 (7:3), 6:4, 6:3; Tomas Berdych (Tschechien/4) - Benoît Paire (Frankreich) 6:1, 6:7 (5:7), 6:3, 6:4; Roger Federer (Schweiz/2) - Damir Dzumhur (Bosnien-Herzeg.) 6:4, 6:3, 6:2; Stan Wawrinka (Schweiz/8) - Steve Johnson (USA) 6:4, 6:3, 6:2; Gilles Simon (Frankreich/12) - Nicolas Mahut (Frankreich) 6:2, 6:7 (6:8), 6:7 (6:8), 6:3, 6:1

Damen-Einzel

3. Runde

Garbine Muguruza (Spanien/21) - Angelique Kerber (Kiel/11) 4:6, 6:2, 6:2; Lucie Safarova (Tschechien/13) - Sabine Lisicki (Berlin/20) 6:3, 7:6 (7:2); Jelina Switolina (Ukraine/19) - Annika Beck (Bonn) 6:3, 2:6, 6:4; Maria Scharapowa (Russland/2) - Samantha Stosur (Australien/26) 6:3, 6:4; Ana Ivanovic (Serbien/7) - Donna Vekic (Kroatien) 6:0, 6:3; Jekaterina Makarowa (Russland/9) - Jelena Wesnina (Russland) 6:2, 6:4; Alizé Cornet (Frankreich/29) - Mirjana Lucic-Baroni (Kroatien) 4:6, 6:3, 7:5; Maria Scharapowa (Russland/2) - Samantha Stosur (Australien/26) 6:3, 6:4; Flavia Pennetta (Italien/28) - Carla Suárez Navarro (Spanien/8) 6:3, 6:4
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.