Reaktion auf Niederlage zeigen

Nach der ersten Heimniederlage der Saison will Spitzenreiter FC Ingolstadt gegen den VfR Aalen zurück in die Erfolgsspur finden. "Wir müssen unbedingt punkten und das wird schwer", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl vor der Partie des Fußball-Zweitligisten am Freitag (18.30 Uhr).

Er erwarte ein temporeiches Spiel, bei dem sein Team viel Geduld mitbringen müsse. "Wir dürfen nicht davon ausgehen, dass wir nach zehn Minuten 3:0 führen, nur weil es gegen den Tabellensiebzehnten geht." Noch unklar ist der Einsatz von Toptorjäger Stefan Lex, der wegen eines Schlags auf die Hüfte zunächst nicht trainieren konnte.

Die Niederlage gegen Sandhausen habe eine reinigende Wirkung gehabt, sagte Hasenhüttl. "In dieser Liga darf sich keiner zurücklegen." Trotzdem sei bei der ersten Heimniederlage nicht alles schlecht gewesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.