Rebensburg für Garmisch bereit

Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat sich zum Abschluss der chaotischen Bansko-Rennen ein gutes Gefühl für den Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen geholt. "Der sechste Rang ist solide. Es ist gut, dass ich mir Sicherheit aufbauen kann", sagte die 25-Jährige am Montag nach dem Super-G in Bulgarien. Auf die Podestplätze fehlten ihr 0,38 Sekunden.

Das Rennen am Freitag war wegen des Nebels erst mehrfach verschoben und schließlich gestrichen worden. Am Samstag brach die Jury den Wettkampf wegen der schlechten Sicht nach 13 gestarteten Fahrerinnen ab. Die Kombination am Sonntag fand statt, einige Sportlerinnen wie US-Star Lindsey Vonn hatten aber großes Pech und mussten bei erneut grenzwertiger Sicht starten. Der Wettkampf am Montag war kurzfristig als Ersatz für eines der gestrichenen Rennen organisiert worden. Ob und wann der andere Super-G nachgeholt wird, ist offen. Garmisch-Partenkirchen war im Gespräch, wird aber nur die Abfahrt (Samstag) und einen Super-G (Sonntag) ausrichten.

Weltcup in Bansko/Bulgarien

Damen, Super-G: 1. Anna Fenninger (Österreich) 1:14,59 Min.; 2. Tina Maze (Slowenien) 1:14,75; 3. Lindsey Vonn (USA) 1:14,87; 4. Nicole Hosp (Österreich) 1:15,14; 5. Elena Curtoni (Italien) 1:15,15; 6. Viktoria Rebensburg (Kreuth) 1:15,25; 7. Tina Weirather (Liechtenstein) 1:15,44; 8. Cornelia Hütter (Österreich) 1:15,49; ...26. Michaela Wenig (Lenggries) 1:17,83

Weltcup-Gesamtwertung: 1. Tina Maze (Slowenien) 1145 Punkte; 2. Anna Fenninger (Österreich) 1101; 3. Mikaela Shiffrin (USA) 750; 4. Lindsey Vonn (USA) 706; 5. Kathrin Zettel (Österreich) 586; 6. Viktoria Rebensburg (Kreuth) 573;
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.