Rückschlag: Franck Ribéry wieder am Boden

Rückschlag: Franck Ribéry wieder am Boden (dpa) Für den verletzten Franck Ribéry nimmt die Leidenszeit kein Ende. Der Superstar des FC Bayern München hat einen erneuten Rückschlag erlitten und muss sein Comeback auf dem Fußballplatz wohl wieder verschieben. Die bisher eingeleitete, konservative Therapie habe beim Franzosen "leider nicht zu dem erhofften Ergebnis geführt", wie der Rekordmeister am Freitag bekanntgab. Nach einer Untersuchung sei das verletzte rechte Sprunggelenk des 32 Jahre alten Flügels
Für den verletzten Franck Ribéry nimmt die Leidenszeit kein Ende. Der Superstar des FC Bayern München hat einen erneuten Rückschlag erlitten und muss sein Comeback auf dem Fußballplatz wohl wieder verschieben. Die bisher eingeleitete, konservative Therapie habe beim Franzosen "leider nicht zu dem erhofften Ergebnis geführt", wie der Rekordmeister am Freitag bekanntgab. Nach einer Untersuchung sei das verletzte rechte Sprunggelenk des 32 Jahre alten Flügelspielers ruhiggestellt worden. Auf Nachfrage machten die Münchner keine weiteren Angaben zur Dauer von Ribérys Zwangspause. Der Franzose hatte sich Mitte März beim 7:0 der Münchner gegen Donezk in der Champions-League verletzt. Die damals diagnostizierte Stauchung sollte eigentlich in ein paar Tagen verheilt sein, mittlerweile fehlt Ribéry über drei Monate. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)Lea (13792)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.