Schlammschlacht: Blatter geht auf Platini los

In der Auseinandersetzung zwischen Noch-Fifa-Chef Joseph Blatter und seinem möglichen Nachfolger Michel Platini hat die UEFA die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes eingeschaltet. Der europäische Kontinentalverband will prüfen lassen, ob ein kritischer Artikel über ihren Chef Platini aus dem Büro von Blatter und eventuell sogar in dessen Auftrag verfasst wurde. "Wir haben in der Tat die Fifa beauftragt, die Herkunft dieses Artikels zu untersuchen, weil wir durch die Berichte über eine mögliche Verleumdungskampagne gegen den Uefa-Präsident besorgt sind", sagte ein Uefa-Sprecher.

Unter der Überschrift "Platini: Leiche im Keller" soll ein Text von einem Blatter-Mitarbeiter Schweizer Zeitungen angeboten worden sein. Erster Adressat des Beschwerdebriefs der Uefa war Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke. Platini will am 26. Februar 2016 die Nachfolge Blatters antreten. Am Samstag hatte sich Blatter in einem Interview der niederländischen Zeitung "de Volkskrant" beschwert, dass Platini seinen Bruder beim Fifa-Kongress Ende Mai eingeschüchtert habe. Er soll ihm gesagt haben, dass Joseph Blatter eine Gefängnisstrafe drohe, wenn dieser nicht von seinem Amt zurücktrete.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.