Schlusslicht Jahn beim Vorletzten
Fußball

Regensburg. (mr) Für den SSV Jahn Regensburg ist ohnehin jedes kommende Spiel ein Endspiel. Ganz besonders trifft dieser Charakter aber auf die Partie des Drittliga-Schlusslichts (15 Punkte) am Samstag bei Hansa Rostock zu. Der Ex-Bundesligist aus dem hohen Norden liegt mit 20 Zählern an vorletzter Stelle. Die Regensburger wollen nach dem Auftaktsieg gegen Dortmund II weiter den Abstand verkürzen: "Das Defensivverhalten ist besser geworden", freut sich Jahn-Trainer Christian Brand im Rückblick auf das 3:0 gegen die kleine Borussia. "Wenn die gesamte Elf hellwach ist, dann hat es auch die Viererabwehrkette leichter."

Aias Aosman und Gino Windmüller kehren gegen Rostock in den Kader zurück. Dennoch plagen Brand einige Verletzungssorgen. Definitiv ausfallen werden Oliver Hein und Daniel Franziskus (beide Aufbautraining) sowie die immer noch verletzten Lukas Sinkiewicz und Sebastian Nachreiner. Hannes Sigurdsson, der zuletzt verpflichtet wurde und für mehr Variationen im Angriff sorgen soll, plagt eine Sprunggelenksverletzung. Der gegen Dortmund so starke Neuzugang Marvin Knoll (Muskelverletzung) wird wohl auch fehlen. Brand will nur absolut fitte Spieler einsetzen. "Wir werden kein Risiko eingehen, dafür sind Spieler wie Marvin einfach zu wichtig", sagt Brand. Und schließlich nimmt der Coach auch etwas Druck von seinen Spielern: "Die Saison wird nicht in Rostock entschieden."

Livesport im TV

Samstag

Wintersport: 11.05 - 18.30 Uhr ZDF; u. a. Biathlon in Nove Mesto, Skispringen in Titisee-Neustadt

Alpine Ski-WM: 19.15 - 20.15 Uhr ZDF; Abfahrt der Herren in Beaver Creek (USA)

Sonntag

Wintersport: 11.50 - 18 Uhr ZDF

Alpine Ski-WM: 18 - 19 Uhr ZDF; Superkombination der Herren, Abfahrt; 22 - 23.15 ZDF: Superkombination Slalom
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.