Schock bei den Bayern: Lahm fällt lange aus

Schwere Verletzung bei Philipp Lahm: Der Bayern-Kapitän fällt etwa drei Monate lang aus. Bild: dpa

Das Verletzungspech der Bayern reißt nicht ab: Philipp Lahm erlitt am Dienstag im Training einen Bruch am rechten Sprunggelenk und muss operiert werden. Lahm fehlt bis Februar. Es ist der achte längerfristige Ausfall bei den Münchnern.

An Krücken und mit einer Gipsschiene am rechten Bein humpelte Philipp Lahm aus der Praxis des Vereinsarztes. Mit ernstem Gesicht bat der Bayern-Kapitän um Verständnis, "dass ich heute nichts sagen werde". Die schwere Verletzung nahm den 31-Jährigen sichtlich mit. Wegen eines Bruchs am rechten oberen Sprunggelenk muss Lahm "zeitnah" operiert werden. Der Weltmeister wird dem deutschen Fußball-Rekordmeister danach zweieinhalb bis drei Monate fehlen. Lahm ist damit bereits der achte Spieler, auf den die Münchner längerfristig verzichten müssen.

Sofort zu Müller-Wohlfahrt

Im Training war Lahm am Dienstagmittag ohne Einwirkung eines Gegenspielers zu Boden gegangen. Der Allrounder schlug die Hände vor das Gesicht und blieb länger am Boden liegen. Die Mitspieler waren gleich bei ihrem Kapitän, beugten sich besorgt zu ihm herunter. Dante und Franck Ribéry halfen mit, ihren Teamkollegen auf ein Golfcart zu heben. Damit wurde Lahm dann vom Rasen gebracht. Wieder schlug er die Hände vor das Gesicht, mühte sich den rechten Fuß in die Höhe zu halten. Wenig später ging es zur Praxis von Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, wo sich der bittere Verdacht einer schweren Verletzung beim 113-maligen Nationalspieler bestätigte.

Das Team von Trainer Pep Guardiola bleibt damit im Kampf um das Triple vom Verletzungspech verfolgt. Es fallen bereits Javi Martínez (Kreuzbandriss), David Alaba (Innenband), Thiago (Innenband), Holger Badstuber (Muskelsehnenriss), Claudio Pizarro (Muskelverletzung) sowie die beiden Ersatztorhüter Tom Starke (Syndesmoseband) und Pepe Reina (Muskelverletzung) lange aus. Bastian Schweinsteiger kehrte immerhin nach mehrmonatiger Pause in der vergangenen Woche ins Mannschaftstraining zurück.

Gerade im Mittelfeld, wo Lahm eine tragende Stütze im System von Trainer Pep Guardiola ist, wiegt der Ausfall angesichts der vielen Verletzungen schwer. Xabi Alonso wird richtig gefordert sein. Alaba, Martínez und Thiago fehlen noch länger, bei einer Rückkehr von Schweinsteiger will sich Guardiola Zeit lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.