Schuster soll Griechen trainieren
Fußball

Angelique Kerber jubelt nach Erreichen der nächsten Runde. Bild: dpa
Athen.(dpa) Nach dem peinlichen Scheitern in der EM-Qualifikation steht Bernd Schuster nach übereinstimmenden Medienberichten vor einem Engagement als griechischer Nationaltrainer. Wie die griechische Sportpresse berichtete, sollte Schuster in den "kommenden Stunden" nach Athen kommen, um die letzten Verhandlungen mit dem griechischen Fußballverband EPO-HFF zu führen. Schuster soll demnach einen Vertrag über zwei Jahre unterschreiben. Mit dem Ende der Qualifikation für die WM in Russland 2018 soll der Kontrakt auslaufen. Eine offizielle Bestätigung des griechischen Verbands gab es nicht.

Als bisher einziger deutscher Coach einer griechischen Nationalmannschaft hatte Otto Rehagel 2004 sensationell den Europameister-Titel geholt. Der Triumph mit Rehhagel gilt als eine der größten Sensationen in der europäischen Fußballgeschichte. Nach dem Wechsel von drei Trainern und mehreren peinlichen Niederlagen, darunter zwei gegen die Färöer, stehen die Griechen mit nur drei Punkten am Ende der Tabelle der Gruppe F.

Gladbach hat an Weinzierl Interesse

Mönchengladbach.(dpa) Sportdirektor Max Eberl hat das Gladbacher Interesse an Trainer Markus Weinzierl vom Liga-Konkurrenten FC Augsburg bestätigt. "Im Fußball ist vieles möglich und wir müssen in alle Richtungen denken", sagte der Manager des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Weinzierl steht in Augsburg noch bis 2019 unter Vertrag. Im Sommer hatte er ein Angebot des FC Schalke 04 abgelehnt.

"Ich glaube, dass auch auf uns keiner Rücksicht genommen hat, als wir Spieler wie Reus, Dante oder ter Stegen hatten. Da hat keiner Rücksicht auf uns genommen", sagte Eberl und betonte: "Nicht, dass ich jetzt mit der Axt durch den Wald laufe und alles mitnehme. Aber ich versuche, die beste Lösung für unseren Club zu finden. Und damit lasse ich mir auch alle Optionen offen."

Gladbachs bisheriger Trainer Lucien Favre war am 20. September zurückgetreten. Sein Nachfolger André Schubert hat aus zwei Ligaspielen zwei Siege geholt. Nach dem 3:1-Erfolg beim VfB Stuttgart hatte Eberl gesagt: "Wir sind auf der Suche, aber wie André Schubert diesen Übergang leitet, ist hervorragend. Trotzdem sind wir auf der Such nach einem neuen Trainer." Eberl und Weinzierl kennen sich schon lange, haben in der Jugend zusammen in der Bayern-Auswahl gespielt.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.