Schwalbs Traum

Martin Schwalb hätte großes Interesse am Job des Handball-Bundestrainers gehabt. "Ich gebe zu, dass ich total gern Bundestrainer geworden wäre", sagte der ehemalige Bundesliga-Trainer des HSV Hamburg dem Magazin "Sport Bild". Drei Monate nach seinem Herzinfarkt kündigte der 51-Jährige an, wieder als Coach arbeiten zu wollen. "Stand jetzt bin ich ab der nächsten Saison wieder frei für einen Trainerjob", meinte Schwalb, der derzeit für den Pay-TV-Sender Sky Champions-League-Spiele kommentiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.