Schweinsteiger droht in Brügge erneut die Bank
Wieder ein Wackelkandidat

Bei Fans von Manchester United ist der Vereinsschal mit dem Konterfei von Bastian Schweinsteiger rechts, daneben Memphis Depay) begehrt. Die Wertschätzung für den Stoff dürfte aber zwangsläufig sinken, wenn es der Deutsche nicht auf Dauer in die Stammformation schafft. Ob Schweinsteiger in Brügge von Beginn an aufläuft, ließ Trainer Louis van Gaal offen. Bild: dpa
An der Seite des derzeitigen Mittelfeldchefs von Manchester United startete Bastian Schweinsteiger den Flug zur Champions-League-Pflichtaufgabe beim FC Brügge. Im Gegensatz zu Morgan Schneiderlin spielte der Kapitän des deutschen Fußball-Nationalteams diese Saison noch keine 90 Minuten durch und muss nach seinem Startelfdebüt nun wieder um den Platz in der Anfangsformation bangen. Die Red Devils reisten mit einem 3:1-Vorsprung zum Rückspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) in der Königsklassen-Qualifikation beim belgischen Vizemeister.

Für Schweinsteiger könnte es ein erneutes Wechselspiel mit Konkurrent Michael Carrick geben. In allen vier Pflichtspielen wechselte United-Trainer Louis van Gaal zwischen den beiden Mittelfeldspielern. Länger als eine Stunde standen weder der Weltmeister noch der englische Nationalspieler auf dem Rasen. "Ich muss ihn aufbauen. Wenn er mehr als 45 Minuten spielen soll, muss er beginnen", erklärte der niederländische Coach Schweinsteigers Startelf-Premiere beim 0:0 am Samstag gegen Newcastle United.

Während der Ex-Bayern-Star von der englischen Presse vor allem für seinen Fitnesszustand kritisiert wurde (Daily Mail: "Er hat immer noch viel Klasse, aber nicht mehr die Beine, um ein Spiel zu dominieren"), bekam sein Kontrahent gute Noten für seinen Auftritt.

Egal ob mit Schweinsteiger oder Carrick - für Manchester United geht es beim belgischen Traditionsverein nur darum, eine Blamage zu verhindern. "Eigentlich sind Spiele in Brügge nicht einfach. Doch wir haben die Qualitäten, um auch dort zu gewinnen", erklärte Marouane Fellaini. Der belgische Nationalspieler sorgte im Hinspiel mit seinem Treffer zum 3:1 in der vierten Minute der Nachspielzeit für den beruhigenden Zwei-Tore-Vorsprung. Brügge selbst ist aktuell nicht in Form. Der Vizemeister verlor zuletzt 0:2 beim SV Zulte Waregem und steht nach fünf Spieltagen nur im Mittelfeld der belgischen Liga.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.